Hyposensibilisierung für Pollenallergiker Kassenleistung

Für Pollenallergiker beginnt jetzt wieder die Leidenszeit. Für Kinder und Erwachsene bis 50 Jahre bietet sich zur Behandlung die so genannte Hyposensibilisierung an. Die Kosten hierfür werden von den Krankenversicherern übernommen.

Anzeige / Inserat

Sie schniefen und sind dauermüde. Ihre Augen jucken und tränen. Und das über Wochen zum Teil sogar Monate. Wer eine Pollenallergie hat, für den beginnt jetzt die Leidenszeit. Denn sie fliegen wieder, die Pflanzensamen. Durchhalten ist hier nicht die richtige Strategie. Denn aus einer vermeintlich harmlosen Triefnase kann sich schnell eine schwere Erkrankung wie Asthma entwickeln. Vorbeugen ist deshalb die Empfehlung.

Erfolgreiche Strategie

Eine erfolgreiche medizinische Strategie in der Behandlung von Allergien ist die so genannte Hyposensibilisierung. Hier wird der Patient über einen längeren Zeitraum (bis zu vier Jahre) mit dem Allergen (allergieauslösender Stoff) behandelt. Meist erfolgt die Behandlung durch die Gabe von Spritzen. Relativ neu und vor allem für Menschen, die Angst vor dem Pieks haben geeignet, ist die Gabe von Tabletten oder Tropfen. Die Therapie wird vom Facharzt durchgeführt und überwacht. Sinn der Behandlung ist es, den Körper an den Stoff zu gewöhnen, so dass das Immunsystem die Überreaktion einstellt.

Schnupfenmittel aus eigener Tasche

Die Kosten für die Behandlung wird in der Regel von den Krankenversicherern übernommen. Sie wirkt besonders gut bei Heuschnupfen und Pollenallergien. Vor der Hyposensibilisierung steht immer ein Allergietest beim Allergologen (Facharzt). Auch diese Kosten tragen die Versicherer. Alternative Heilmethoden wie Akupunktur müssen die Betroffenen meist aus eigener Tasche finanzieren. Bei privat Versicherten richtet sich der Leistungsanspruch nach dem abgeschlossenen Tarif. Akute und leichtere Beschwerden lassen sich mit entsprechenden Schnupfenmitteln und Augentropfen behandeln, die frei in Apotheken erhältlich sind, von den Pollen-Gepeinigten allerdings selbst bezahlen werden müssen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...