Höhere Beiträge in der Autoversicherung erwartet

Der Marktführer HUK Coburg erwartet höhere Beiträge in der Autoversicherung durch einen ungünstigen Schadensverlauf und auch durch die Einführung der neuen Typklassen mit einem ganz neuen Risikomerkmal.

Anzeige / Inserat

Die HUK Coburg hat vor einiger Zeit in der Autoversicherung die Allianz als größten Autoversicherer überholt und im letzten Jahr einen Zuwachs bei der Autoversicherung von 3 ,6 Prozent geschafft. Damit sind rund 9 Millionen Autos bei der HUK Coburg versichert. Laut dem Vorstandschef Wolfgang Weiler müssen sich die Versicherten allerdings auf steigende Beiträge einstellen. Neben dem ungünstigen Schadensverlauf ist inzwischen auch bekannt geworden, dass über 50 Prozent der Fahrzeuge in Deutschland in den Typklassen neu eingestuft werden, viele davon nach oben was auch höhere Beiträge bedeutet. Schlussendlich kann es am Jahresende noch durch die Unisex Tarife mit den Beiträgen nach oben gehen.

Ungünstiger Schadensverlauf erhöht die Beiträge

Jahrelang sind die Beiträge für die Autoversicherung nicht gestiegen, inzwischen scheint die Talsohle erreicht zu sein, denn einige Autoversicherer kündigen Beitragserhöhungen an. Der Grund liegt bei einigen Versicherern am ungünstigen Schadensverlauf. Wenn die Versicherer weniger einnehmen als sie für Schäden ausgeben wird irgendwann mit Beitragserhöhungen reagiert.

Neue Tarife 2013 für die Autoversicherung

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes sind unterschiedliche Beiträge für Männer und Frauen in der Autoversicherung diskriminierend und ab Ende 2012 verboten. Experten befürchten, dass es besonders für junge Frauen teurer wird in der Autoversicherung. Bisher haben junge Männer wesentlich mehr Geld für die Autoversicherung bezahlt, weil sie mehr Unfälle verursacht haben als die jungen Frauen.

Höhere Einstufung Regionalklassen = höhere Beiträge

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat im September 2012 die neue Typklassenstatistik vorgestellt. Ein neues Risikomerkmal für die Autoversicherung ist das Alter des Versicherungsnehmers und des jüngsten Fahrer des Fahrzeugs. Neue Risikomerkmale erhöhen in der Regel den Beitrag für die betroffenen Gruppen. Bei rund 50 Prozent aller Fahrzeuge in Deutschland ändert sich im nächsten Jahr die Typklasse, die mitentscheidend ist für die Beitragshöhe in der KFZ Versicherung. Laut dem GDV geht es bei etwa 55 Prozent der neuen Einstufungen eine Klasse nach oben und somit werden die Beiträge sicher erhöht.

10 Minuten bloß

Es dauert nur 10 Minuten die Autoversicherung zu vergleichen und zu wechseln. Wenn Sie eine Beitragserhöhung der KFZ Versicherung im Briefkasten haben, vergleichen Sie was der Versicherungsschutz bei einer anderen Gesellschaft kostet. Wenn Sie Geld sparen können, tun Sie es und wechseln die Versicherung. Die normale Kündigungsfrist geht für die meisten Autofahrer bis zum 30. November. Wenn Sie einen Brief mit einer Beitragserhöhung bekommen, haben Sie 4 Wochen Zeit die Autoversicherung zu kündigen ab dem Erhalt der Mitteilung.

Für den Vergleich und Abschluss einer KFZ Versicherung benötigen Sie:

KFZ Fahrzeugschein
Letzte Beitragsrechnung (SF Klasse wird benötigt)
Genauer Kilometerstand des Fahrzeugs


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...