Höhe Zuschuss vom Arbeitgeber – private Krankenversicherung

Die Höhe für den Zuschuss vom Arbeitgeber für die private Krankenversicherung hängen von der Beitragsbemessungsgrenze ab.

Anzeige / Inserat
Die aktuelle Höhe vom Arbeitgeberzuschuss für die private Krankenversicherung beträgt für das Jahr 2012 maximal genau 279,23 für die Krankenversicherung und 37,29 für die Pflegeversicherung.

Die Höhe vom Arbeitgeberzuschuss für die private Krankenversicherung ist im Jahr 2012 bei maximal 279,23 Euro für die Krankenversicherung und 37,29 für die Pflegeversicherung. Der Zuschuss vom Arbeitgeber richtet sich nach dem Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Höhe Zuschuss vom Arbeitgeber – Berechnung

Der maximale Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung richtet sich nach der Beitragsbemessungsgrenze, die im Jahr 2012 genau 3.825 Euro beträgt. Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung liegt bei 15,5 Prozent, davon muss man 0,9 Prozent abziehen, da dieser Zusatzbeitrag allein vom Arbeitnehmer bezahlt werden muss .

Das bedeutet:

Arbeitgeber bezahlt im Jahr 2012: 7,3 Prozent
Arbeitnehmer bezahlt im Jahr 2012: 8,2 Prozent (7,2 plus 0,9)

So errechnet sich der maximale Beitrag für die gesetzliche Krankenversicherung mit der BBG 3.825,– Euro x 7,3 Prozent = 279,23 Euro.

Der Beitrag für eine private Krankenversicherung wird komplett von der jeweiligen Krankenversicherung vom Konto des Privatversicherten abgezogen, meist zum Beginn des Monats. Der Versicherte bekommt die Hälfte des Beitrags zur PKV (maximal 279,23 Euro) vom Arbeitgeber überwiesen. Der Zuschuss vom Arbeitgeber ist steuerfrei.

Nachweis der Höhe des KV Beitrags

Privatversicherte müssen die Höhe des Beitrags dem Arbeitgeber nachweisen. Dafür wird dem Privatversicherten von seiner Krankenversicherung eine Bescheinigung ausgestellt für den Arbeitgeber. Die Leistungen des Vertrags ist dabei unwichtig, nur die Höhe des Beitrags ist für den Arbeitgeber wichtig.

Arbeitnehmer ohne Selbstbeteiligung für die PKV

Der Arbeitnehmer kann mit der privaten Krankenversicherung eine Selbstbeteiligung vereinbaren um damit seinen Beitrag zu verringern. In der Regel vereinbaren die Arbeitnehmer eher keine Selbstbeteiligung, da der Privatversicherte die Selbstbeteiligung alleine bezahlen muss während der Beitrag bis zur Höchstgrenze zur Hälfte vom Arbeitgeber mitbezahlt wird.

Unter bestimmten Umständen wird kein Arbeitgeberzuschuss bezahlt

Der Arbeitgeberzuschuss kann unter bestimmten Umständen auch nicht bezahlt werden. Bei Bezug von Krankengeld in der PKV wird der Arbeitgeberzuschuss nicht bezahlt. Ebenso keinen Arbeitgeberzuschuss gibt es bei Bezug von Elterngeld und Mutterschaftsgeld und auch bei einem unbezahlten Urlaub des Arbeitnehmer muss der Arbeitgeber keinen Zuschuss zur privaten Krankenversicherung bezahlen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...