Heilmittel

Definition:  Heilmittel: Medizinische Anwendungen.

Anzeige / Inserat

Im Gegensatz zu der allgemeinen Meinungen gehören Medikamente nicht unbedingt zu den Heilmitteln. Als solches werden dagegen physikalische Leistungen im medizinisch-therapeutischen Bereich bezeichnet, die von speziell ausgebildeten Fachleuten durchgeführt werden.

Der gesetzlich Versicherte zahlt zu Das sind z. B. Masseure, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Krankengymnasten. Zwar zahlen die gesetzlichen Versicherungen die Behandlungen in aller Regel, wenn sie vom Arzt verschrieben werden. Der Versicherte muss sich aber mit zehn Euro je Rezept zuzüglich zehn Prozent des entsprechenden Rechnungsbetrags an den Kosten beteiligen. Bei privat Krankenversicherten hängt die Kostenübernahme von der jeweiligen versicherten Leistung ab.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...