Hausratversicherung Umzug und Kündigung

Bei einem Umzug in eine neue Wohnung bietet die Hausratversicherung für eine bestimmte Zeit Versicherungsschutz für beide Wohnungen, trotzdem sollte auf die Mitteilungspflichten gegenüber der Versicherung geachtet werden. Eine Kündigung aufgrund eines Umzugs ist nicht möglich.

Anzeige / Inserat

Steht ein Umzug bevor in eine neue Wohnung geht die Hausratversicherung gleitend über von der alten Wohnung in die neue. Beim Umzug besteht die Hausratversicherung im Prinzip für beide Wohnungen für maximal 2 Monate, danach gilt die Hausratversicherung nur noch für die neue Wohnung. Der Passus mit dem Versicherungsschutz für beide Wohnungen setzt voraus, dass die neue Wohnung in der gleichen Weise genutzt wird wie die bisherige.

Mitteilungspflichten gegenüber Versicherung
Der Versicherungsnehmer muss allerdings seine Mitteilungspflichten gegenüber der Versicherung achten. Zum einen ist die neue Adresse wichtig dem Versicherer mitzuteilen, da die neue Wohnung auch in einer anderen Tarifzone liegen kann und sich somit der Beitrag verändern würde. In der Regel ist bei einem Umzug auch die Größe der Wohnung unterschiedlich und dies ist auf alle Fälle wichtig und entscheidend für den Beitrag.

Unterversicherung droht
Ist die neue Wohnung größer und die Hausratversicherung wird unbeachtet in der Schublade gelassen, kann unter Umständen bei einem Schaden eine Unterversicherung bestehen und der Versicherungsnehmer erhält nur einen Teil des Schadens. Anders als bei einem Wechsel des Autos gibt es keine Möglichkeit bei einem Umzug die Hausratversicherung zu kündigen. Eine Kündigung ist nur zum Ablauf der Laufzeit möglich, in der Regel muss die Kündigung 3 Monate vor Ende der Laufzeit beim Versicherer sein. Oder es besteht ein ersatzpflichtiger Schaden, dann kann die Hausratversicherung von beiden Seiten gekündigt werden, dies muss allerdings nach Bezahlung des Schadens innerhalb von 4 Wochen gemacht werden.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...