Hausratversicherung Diebstahl Probleme

Wenn in Urlaub gefahren wird, sollten die Türen der Wohnung oder des Hauses immer zweimal verschlossen werden. Die Hausratversicherung bezahlt einen Diebstahl nur bei gewaltsamen Eindringen.

Anzeige / Inserat

In der Hausratversicherung ist Einbruchdiebstahl versichert. So wie der Name schon sagt muss ein Einbruch in die Wohnung/Haus vorliegen.

Beweispflicht bei Versicherungsnehmer
Die Beweispflicht liegt in diesem Fall bei dem Versicherten. Kann der Versicherungsnehmer nicht nachweisen, dass ein Einbruch vorliegt, kann die Versicherung die Zahlung verweigern. In der Wirtschaftswoche stand ein Bericht, in dem eine Frau aus dem Urlaub zurück kam und die Wohnungstür offen stand. Es wurden Pelze und Schmuck geklaut.

Keine Spuren an der Tür
Die Tür hatte keine Spuren eines Einbruchs bzw. eines gewaltsamen Eindringens. Laut einem Gutachten reicht ein einfacher Druck um eine Tür zu öffnen, die nur einmal statt zweimal verschlossen wurde und es spreche alles dafür dass die Tür nur einmal verschlossen wurde. Die Frau erklärte den Vorfall so, dass der Dieb sich mit Werkzeug über das Fenster Einlass verschafft hat und dann mit dem Ersatzschlüssel in der Wohnung die Tür von innen aufgeschlossen hat.

OLG 19 U 140/05
Das Oberlandesgericht (19 U 140/05) sieht diese Erklärung der Frau schon als denkbar aber eben nicht wahrscheinlich. Die Frau hat nicht beweisen können, dass der Dieb nur gewaltsam in die Wohnung eindringen konnte, deshalb ist die Versicherung berechtigt die Zahlung des Schadens zu verweigern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...