Haushaltshilfe

Definition:  Haushaltshilfe wird von den gesetzlichen Kassen im Notfall gewährt.

Anzeige / Inserat

Wenn die Mutti krank wird, ist zu Hause meist Land unter. In solchen Fällen, kann man bei der gesetzlichen Krankenversicherung eine Haushaltshilfe beantragen. Diese Kraft übernimmt dann Arbeiten, die zur Lebensführung notwendig sind (Einkaufen, Kochen, Putzen etc.). Voraussetzung dafür ist allerdings, dass im Haushalt ein Kind unter 12 Jahren lebt.

Zeitlich begrenzt
Zeitlich begrenzt wird die Haushaltshilfe zur Verfügung gestellt, wenn das sonst haushaltsführende Versicherungsmitglied im Krankenhaus, einer Reha-Maßnahme oder einer Kur ist sowie dann, wenn das Mitglied unter häuslicher Krankenpflege steht.

Selber suchen
In Ausnahmefällen können die Versicherten sich auch selbst eine Haushaltshilfe suchen, deren Kosten dann von der jeweiligen Kasse übernommen wird. Das gilt nicht für Familienangehörige wie z. B. Eltern, Kinder). Außerdem wird generell eine Zuzahlung erhoben, wenn das zu ersetzende Mitglied das 18. Lebensjahr erreicht hat


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...