Haftung bei Unfall im Fitnessstudio

Wie immer im Frühjahr haben die Fitnessstudios auch jetzt bald Hochkonjunktur. Wer aber haftet, wenn dabei ein Unfall passiert?

Anzeige / Inserat

Weihnachten ist vorbei. Vorbei ist auch die Zeit von Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten. Geblieben sind allerdings die Polster, die sich durch die fette Zeit gebildet haben. Ob Mann oder Frau, Rettungsringe um die Hüften wärmen nur im Winter. Im Frühjahr, wenn die Kleider kürzer, die T-Shirts dünner werden und die Fett verbergenden Jacken im Schrank bleiben, haben die Fitnessstudios Hochkonjunktur.


Ran an die Speckpolster

Jetzt geht es den Speckpolstern also an den Kragen. Viele untrainierte Moppelchen stürmen deshalb die Sportstudios und heben kiloweise Gewichte, radeln auf In-door-Rädern um die Welt und rudern auf dem Trockenen. So weit, so gut. Oder auch nicht, denn wer ungeübt, aber übermotiviert die Geräte und den eigenen Körper strapaziert, läuft Gefahr, sich zu verletzen. Langwierige Beschwerden durch Muskelfaserrisse, Knochenhautentzündungen und ähnliches können die Folge sein. Aber auch schwerwiegendere Unfälle sind möglich. Kann sich das Studio hier aus der Verantwortung stehlen? Sportelt man grundsätzlich auf eigene Gefahr?

Defektes Gerät oder übermotivierter Sportler?

Die Haftung bei Sportunfällen in Fitnessstudios hängt vom Unfallereignis ab. Überschätzt sich der Sportler und verzichtet auf die Einweisung durch einen Trainer, ist er in der Tat selbst schuld, wenn es zu einer Verletzung kommt. Anders ist das, wenn das Gerät an dem trainiert wurde, nicht in einem ordnungsgemäßen Zustand war. Denn die Betreiber der Sportstudios haben eine spezielle Verkehrssicherungspflicht, die sie verpflichtet, ihre Geräte regelmäßig und sorgfältig warten zu lassen und deren Zustand zu kontrollieren. Kann dem Fitnessstudio also nachgewiesen werden, dass das Gerät an dem der Unfall passiert ist, beschädigt oder defekt war, haftet das Studio. Meist wird dem Unfallopfer dann sogar Schmerzensgeld zugestanden. Übrigens: An den Geräten muss immer eine Gebrauchsanweisung sichtbar sein.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...