Haftpflichtversicherung Zeitwert oder Neuwert

Eine Haftpflichtversicherung ersetzt nach einem Schaden in der Regel den Zeitwert, doch unter bestimmten Umständen muss die Versicherung auch den Neuwert bezahlen, wie das Urteil des Landgericht Münster Az. 1S 8/09 zeigt.

Anzeige / Inserat

Eine Haftpflichtversicherung bezahlt in der Regel den Zeitwert einer Sache, dies bedeutet dass ein Abzug vorgenommen wird, der sich normalerweise nach dem Alter der Sache richtet.

Kein Abzug *neu für alt*

Das Landgericht Münster hat entschieden, dass ein Geschädigter seine Brille ersetzt bekommt ohne das die Versicherung einen Abzug *neu für alt* vornimmt. Bei einem Unfall wurde eine Brille beim Geschädigten zerstört. Die Brille war annähernd 5 Jahre alt und die Haftpflichtversicherung wollte dem geschädigten dafür noch 300 Euro zukommen lassen. Der Geschädigte wehrte sich und die Sache kam vor Gericht.

Landgericht Münster Az. 1S 8/09

Das Landgericht verurteilte die Haftpflichtversicherung dem Geschädigten, der sich eine vergleichbare neue Brille für 700 Euro kaufte, die vollen Kosten zu erstatten. Der Richter sagte das die Brille natürlich abnutzt mit der Zeit, doch in diesem Fall muss der Geschädigte kein Abzug *neu für alt* hinnehmen, da er ja sofort eine Brille brauche. Da es keinen Gebrauchtmarkt für Brillen gibt, musste er sich eine neue Brille kaufen und darf dafür auch von der Versicherung den Neupreis verlangen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...