Haftpflichtversicherung Kind mitversichert

Verursacht das Kind einen Schaden gibt es oft Streit mit den Versicherungen mit dem bezahlen des Schadens, besonders wenn das Kind unter 7 Jahren und deliktunfähig ist. Dabei kann dies in der Haftpflichtversicherung meist eingeschlossen werden so sind auch Minderjährige Kinder unter 7 Jahren mitversichert.

Anzeige / Inserat

Nach dem Gesetz ist jeder der fremden Personen einen Schaden zufügt verpflichtet zum Schadenersatz verpflichtet, auch Kinder. Dabei haftet der einzelne für Schäden bei Dritten mit dem derzeitigen und zukünftigen Vermögen und auch mit dem Einkommen. Dieser Haftungsanspruch besteht bis der finanzielle Schaden, der verursacht wurde, vollständig ersetzt wurde.

PHV sollte eigentliche eine Pflichtversicherung sein
Da dies unter Umständen ein Leben lang sein kann ist eine private Haftpflichtversicherung eigentlich für jeden ein Muss, denn die Absicherung über 3, 5 oder 10 Millionen kostet im Jahr nicht die Welt. Wird ein Kind geboren, ist das Kind in der Familienversicherung der privaten Haftpflichtversicherung grundsätzlich mitversichert aber Kinder unter 7 Jahren gelten als deliktunfähig und verursachen diese Kinder bei Fremden (oftmals sind es Bekannte oder Verwandte) einen Schaden, wird dieser selten bezahlt.

Deliktunfähige Kinder mit einschließen
Wer dies vermeiden will sollte sich bei seiner Haftpflichtversicherung erkundigen ob diese deliktunfähige Kinder mit einschließt oder eben bei einem Neuabschluss darauf achten dass diese Absicherung im Vertrag enthalten ist. Seit dem Jahr 2002 sind Kinder im Straßenverkehr erst ab dem 10. Lebensjahr verantwortlich, wenn sie einem anderen durch Fahrlässigkeit einen Schaden zufügen. Würde beispielsweise ein Kind unter 10 Jahren auf die Straße rennen um den Fußball zu holen und ein Autofahrer müsste ausweichen, ist das Kind nicht haftbar zu machen für den Schaden den der Autofahrer an seinem Auto hat.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...