Haften Kinder mit Wohneigentum für Eltern

Wenn die Eltern in finanzielle Schwierigkeiten kommen, besteht die Möglichkeit das Kinder für ihre Eltern bezahlen müssen, deshalb sorgen sich viele um ihre Immobilien.

Anzeige / Inserat

Auch wenn Kinder keinen Kontakt zu den Eltern haben, bleiben sie in der Zahlungspflicht. Sie müssen für deren Unterhalt aufkommen. Allein das selbst genutzte Haus bleibt unangetastet von der

Unterhaltspflicht.
Family rocking rocker horse

Nachwuchs ist unterhaltspflichtig

Kinder haften für ihre Eltern. Selbst wenn kein Kontakt zu den Eltern besteht – auch für lange Zeit nicht – bleiben die Kinder für Ihre ehemaligen Erziehungsberechtigten unterhaltspflichtig. Einzige Ausnahme: Die Eltern haben sich schweren Verfehlungen schuldig gemacht. Im Hinblick auf die altersmäßige Entwicklung in Deutschland, kann einem dieses Thema schon Magenschmerzen bereiten. Immobilienbesitzer können jetzt aufatmen.
Salesman icons

Die Menschen werden älter, nicht gesünder

Wir stecken in einem Dilemma. Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Nur mit zunehmenden Jahren werden unsere Senioren nicht zwangsläufig gesünder. Das bedeutet in letzter Konsequenz, dass die Kosten für die Pflege unserer alternden Gesellschaft immer mehr steigen werden. Durch die Pflegeversicherung werden diese sicher nicht mehr abgedeckt werden können. Die Differenz zwischen Pflegeversicherung und tatsächlich zu leistenden Zahlungen müssen die Rentner selbst respektive ihre Kinder begleichen. Und hier gibt es ein Urteil des Bundesgerichtshofs. Demnach müssen Kinder auch für ihre Eltern einspringen, wenn der Kontakt abgebrochen wurde. Selbst wenn dies von den Eltern selbst ausging. Einzige Ausnahme: Die Eltern haben sich schwerer Verfehlungen schuldig gemacht. Eine solche Schuld nachzuweisen dürfte sich aber oft schwierig gestalten.
Geschäftsmann, Sonnenbrille, Daumen hoch

Immobilienbesitzer können aufatmen

Aufatmen können Immobilienbesitzer, die im Wohneigentum auch selbst leben. Denn hier kann das Sozialamt – und das ist häufig die Institution, die die Hand aufhält, wenn es darum geht, die alternden Eltern wirtschaftlich zu stützen – die Hand nicht anlegen. Laut einem weiteren Urteils des Bundesgerichtshofs (Az.: XII ZB 269/12) gelten „angemessen selbst genutzte Immobilien“ als Teil der privaten Altersvorsorge und sind dadurch sinnvoller Weise vor dem Zugriff des Sozialamts geschützt. Wer zur Miete wohnt, muss sich zumindest um die keine Sorgen machen. Denn die volle Warmmiete muss ebenfalls einkommensmildernd gewertet werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...