Grundfähigkeitsversicherung auch bei Vorerkrankungen

Die Grundfähigkeitsversicherung ist eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung und kann auch bei Vorerkrankungen unter gewissen Umständen abgeschlossen werden.

Anzeige / Inserat
Bei der Grundfähigkeitsversicherung bezahlt die Versicherung eine Rente, wenn die versicherte Person durch einen Unfall oder eine Krankheit grundlegende Fähigkeiten verliert. Unter grundlegenden Fähigkeiten versteht man sehen, gehen oder sprechen.

Anbieter dieser Versicherung sind WWK, Moneymax (Deutscher Ring), Münchner Verein und die Canada Life.

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung kann ein Arbeitnehmer seine Arbeitskraft absichern, wenn er seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Die vereinbarte Rente wird ein Leben lang ausbezahlt. Sie ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt und wird sehr oft beantragt, doch leider auch sehr oft abgelehnt.

die Alternative

Die Grundfähigkeitsversicherung ist eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung, kann aber nicht mit der „Schwere Krankheiten Versicherung“ verglichen werden.

Vorerkrankungen bei der Grundfähigkeitsversicherung

Bei der Grundfähigkeitsversicherung biete die Versicherung eine Absicherung an, wo Vorerkrankungen und auch das Eintrittsalter keine Rolle spielen. Zu den Grundfähigkeiten eines Menschen gehören:

  • die Sehkraft
  • das Gehen
  • das Sprechen

Dabei ist es völlig egal wie zum Beispiel die Sehkraft verloren wird, das kann durch einen Unfall sein oder durch eine Krankheit und selbst die Sehkraft altersbedingt verlieren, ist versichert.

Nachteile

Das Versicherungsunternehmen bezahlt die Rente nur, wenn eine der vorher festgelegten grundlegenden Fähigkeiten verloren wird. Hat man nur leichte Probleme mit den Grundfähigkeiten, bekommt man keine Rente selbst wenn man durch diese Probleme den Job verliert. Es gibt für diese Versicherung nur ganz wenige Anbieter in Deutschland.

Vorteile

Wer bei der Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt wurde, hat sehr gute Chancen bei der Grundfähigkeitsversicherung angenommen zu werden.

Auch Menschen mit Burnout oder anderen psychischen Erkrankungen haben Chancen den Schutz zu bekommen.

Der Beitrag für eine Grundfähigkeitsversicherung ist im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung wesentlich geringer.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...