Gründungszuschuss

Definition:  Gründungszuschuss: Förderung zur Selbstständigkeit von Arbeitslosen.

Anzeige / Inserat

Mit dem Gründungszuschuss soll es Arbeitslosen ermöglicht werden, aus der Arbeitslosigkeit in eine berufliche Selbstständigkeit zu starten. Für viele Menschen in Deutschland ist genau diese Perspektive eine verlockende. Endlich der eigene Chef sein, nicht mehr frustrierende Absagen auf Bewerbungen erhalten, sondern im Gegenteil, vielleicht irgendwann selbst Mitarbeiter einstellen zu können.

Voraussetzungen

Anspruch haben alle Arbeitslosen, die noch mindestens drei Monate Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Gezahlt wird die Förderung in Höhe vom letzten erhaltenen Arbeitslosengeld plus zusätzlich 300 Euro für zu leistende Sozialabgaben. Wobei die Wahl der Krankenkasse, ob gesetzlich oder privat jedem selbst überlassen bleibt. Den Antrag auf Gründungszuschuss stellt man bei der zuständigen Arbeitsagentur.

Antragstellung

Dem auszufüllenden Formularen müssen Lebenslauf, Businessplan und ausformulierte Unternehmensidee beigelegt werden. Weitere Informationen findet man auf der Internetseite der Arbeitsagentur oder bei dem zuständigen Sachbearbeiter.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...