Glasschaden in der KFZ-Versicherung

Definition:  Den Glasschaden in der KFZ-Versicherung üpbernimmt die Teilkasko

Anzeige / Inserat

Gerade im Winter ist es schnell geschehen. Man fährt über eine verschneite Straße, die mehr oder weniger geräumt ist und bestreut wurde. Da knallt es kurz an der Windschutzscheibe und schon hat man einen kleine Sprung im Glas, verursacht durch ein kleines Steinchen, dass durch die Geschwindigkeit des Wagens zu einem Geschoss wurde. Ein solcher Steinschlag gilt als Glasbruchschaden.

Abhängig vom Tarif Wer nur kfz-haftpflichtversichert ist, hat jetzt das finanzielle Nachsehen. Er muss die Reparatur für Glasbruchschäden aus eigener Tasche zahlen. Wer hingegen eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen hat, steht besser da. Je nach Versicherungsvertrag und Gesellschaft übernimmt diese die Regulierungskosten für erlittene Glasbruchschäden. Ob mit oder ohne Selbstbeteiligung hängt ebenfalls von den vereinbarten Vertragsbestimmungen ab.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...