Gesundheitsfragen im Antrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig, denn mit ihr kann man sich finanziell absichern, sollte man nicht mehr arbeiten können, weil man erkrankt ist oder einen Unfall hatte. Sie zu bekommen ist jedoch nicht so einfach, und die Beantwortung von Gesundheitsfragen gehört zum Pflichtprogramm.

Anzeige / Inserat

Das Beantworten von Gesundheitsfragen ist in der Versicherungswelt eine gängige Methode das Risiko zu berechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Versicherer in Leistung gehen muss. Versicherungsunternehmen informieren sich vor Abschluss eines Vertrages genau über den aktuellen und vergangenen Gesundheitszustand des Kunden. Die Beantwortung der Fragen nach der Gesundheit ist aber auch für den Versicherungskunden selbst von großer Wichtigkeit und sollte nicht unterschätzt werden. Wonach nicht gefragt wird, muss man jedoch nicht angeben.

Keine BU-Rente

Tritt ein Versicherungsfall ein, wird der Versicherer bevor er in Leistung geht, die Angaben genau überprüfen. Wird offensichtlich, dass der Versicherungsnehmer Krankheiten verschwiegen hat oder falsche Angaben gemacht hat, könnte es vorbei sein mit einer BU-Rente. Theoretisch kann die Versicherungsgesellschaft vom Vertrag zurücktreten und die gezahlten Beiträge einbehalten.

Genau überlegen und Hausarzt hinzuziehen

Bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen sollte man sich ausreichend Zeit lassen. Wer sich nicht mehr genau an Krankheiten und Unfallfolgen erinnern kann, weil diese möglicherweise schon ein paar Jahre zurückliegen, kann bei seinem Hausarzt nachfragen oder um eine Kopie der Gesundheitsakte bitten. Behauptet das Versicherungsunternehmen, man hätte keine wahrheitsgemäßen Angaben gemacht, liegt es am Versicherten, das Gegenteil zu beweisen.

Gesundheitsfragen im Antrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung

Welche Fragen genau gestellt werden, hängt von der Versicherungsgesellschaft ab. Bis zu welchem Zeitraum man zurückgehen muss, um Krankheiten angeben zu müssen, variiert auch nach den Anbietern der Police. Meist muss man die Erkrankungen der letzten 5 Jahre angeben.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...