Gesetzlich Versicherte haben längere Wartezeiten

Gesetzlich Versicherte haben längere Wartezeiten als Privatpatienten wenn sie einen Termin beim Facharzt wollen.

Anzeige / Inserat

Das Thema ist sicherlich nicht neu, doch immer wieder wird durch Studien belegt, dass gesetzlich Versicherte bei einer telefonischen Terminvereinbarung längere Wartezeiten haben als Privatpatienten.


Terminvereinbarung telefonisch

Wer bei einem Facharzt anruft, wird in der Regel nach seiner Krankenversicherung gefragt und ist man kein Privatpatient, muss man manchmal lange auf einen Termin warten. Eine Umfrage im Auftrag der KBV (Kassenärztliche Bundesvereinigung) von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen hat aufgezeigt, dass rund 22 Prozent der gesetzlich Versicherten Wochen auf einem Termin beim Facharzt warten müssen. Bei den Privatpatienten mussten dagegen nur rund 4 Prozent mehr als 3 Wochen Wartezeit in Kauf nehmen. Bei der Umfrage mussten 32 Prozent der Kassenpatienten und 38 Prozent der Privatpatienten keine Wartezeiten in Kauf nehmen.

Längere Wartezeiten in der Arztpraxis

Interessant ist es dass es auch Unterschiede gibt wenn der Patient im Wartezimmer des Arztes Platz genommen hat. Etwa 27 Prozent der Patienten musste im Wartezimmer länger als 30 Minuten warten, 9 Prozent der Kassenpatienten sogar länger als 60 Minuten. Privatversicherte mussten dagegen nur 14 Prozent länger als 30 Minuten im Wartezimmer ausharren bis sie zum Arzt gerufen wurden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...