Gemietet geliehen und Kinder bis 7 Jahre

Inzwischen kann man bei der privaten Haftpflichtversicherung Sachen einschließen die Gemietet und geliehen sind, dazu sollten noch Familien mit Kleinkindern an den Schutz für deliktunfähige Kinder bis 7 Jahre denken.

Anzeige / Inserat

Wenn man von seinen Freunden oder Verwandten Tabletts, Laptop oder teure Fotoapparate leiht, behandelt man diese in der Regel mehr als sorgfältig. Gemietet oder geliehen ist genau deshalb auch von der Haftpflicht ausgeschlossen, denn man behandelt diese Sachen im Prinzip wie sein Eigentum und eigene Sachen sind ausgeschlossen vom Versicherungsschutz in der Haftpflicht.
graduation

Peinlich gegenüber Freunden oder Verwandten

Leiht man sich von seinem Kumpel ein teures Gerät und macht es dann kaputt, muss man den Schaden bezahlen. Wer eine private Haftpflichtversicherung hat, die geliehene und gemietete Sachen ersetzt, der wird darüber froh sein den Schaden nicht selbst bezahlen zu müssen. Doch sehr viele Haftpflichtversicherungen ersetzen solche Schäden nicht und dann ist es sehr peinlich gegenüber dem Freund, wenn man den Schaden nicht bezahlen kann.
mts-information_mini

Was ersetzt eigentlich die private Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz, wenn man anderen einen Schaden zufügt. In so einem Fall ist man per Gesetz verpflichtet unbegrenzt Schadensersatz zu leisten mit seinem ganzen Vermögen. Über die Haftpflichtversicherung ist man als Fußgänger oder Radfahrer beim Sport oder auch ganz normal zu Hause versichert. Da die Haftpflichtversicherung auch für Schäden aufkommt wenn Personen verletzt werden, ist dieser Versicherungsschutz eigentlich unverzichtbar.
altersvorsorge-sicher_mini

Schutz für Familien und Singles

Die Haftplicht kann für Familien und Singles abgeschlossen werden. Bei dem Familienschutz ist die Absicherung für deliktunfähige Kinder besonders wichtig. Beispiel für einen Schaden mit deliktunfähigen Kindern:
Mit dem Kleinkind (4 Jahre) besucht man Freunde, Verwandte oder Bekannte und das Kind schmeißt dort den 1.000 Euro teuren Foto vom Tisch, der dadurch vollkommen zerstört wird. Die Haftpflichtversicherung ersetzt den Schaden nicht, weil die Eltern alles richtig gemacht haben und deshalb mangels Verschulden nicht haftbar sind. Der Geschädigte bleibt auf dem Schaden sitzen, denn er hätte ja den Fotoapparat in Sicherheit bringen können. Wenn nun deliktunfähige Kinder (bis 7 Jahre) im Versicherungsschutz mit eingeschlossen sind, dann werden auch solche Schäden ersetzt.
Singles bekommen den Schutz bei dieser Versicherung günstiger als Familien. Manche Versicherer bieten die Single Versicherung auch Frauen mit einem Kind an.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...