Gehaltserhöhung verwenden für eine betriebliche Altersvorsorge

Die Gehaltserhöhung verwenden für eine betriebliche Altersvorsorge sorgt dafür dass die Lohnerhöhung bis zu einer bestimmten Grenze voll in die zusätzliche Rente fließt.

Anzeige / Inserat

Bei einer Gehaltserhöhung kennt jeder das Problem, was davon überhaupt übrig bleibt. Die Steuer in der Spitze des Gehalts frisst oft mehr als die Hälfte der Gehaltserhöhung einfach weg. Eine gute Alternative ist es das Geld für eine betriebliche Altersvorsorge zu verwenden um die Grundversorgung der gesetzlichen Rente aufzubessern.

Was tun dagegen?

Wer eine Gehaltserhöhung von etwa 2400 Euro im Jahr bekommt, dem bleiben nicht selten nur etwas über 1000 Euro, die er dann auch zur freien Verfügung hat. Wer diese 2400 Euro in eine betriebliche Altersvorsorge investiert, dem bleibt der volle Betrag für die zusätzliche Altersvorsorge, da es bei der betrieblichen Altersvorsorge keine Lohnnebenkosten gibt, bis zu einer bestimmten Höhe.

Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Der Arbeitgeber ist zum einen dazu verpflichtet seinen Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge anzubieten, er profitiert aber auch von der BAV, da er zum einen genauso Lohnnebenkosten spart wie der Arbeitnehmer und zum anderen bindet er den Mitarbeiter auch mehr an das Unternehmen.

Welche Formen der BAV gibt es?

Es gibt fünf verschiedene Arten der betrieblichen Altersvorsorge, die der Arbeitgeber festlegen kann, wenn er das möchte. Die fünf Arten der BAV ist die Direktversicherung, die Pensionskasse, der Pensionsfonds, die Unterstützungskasse und auch die Direktzusage. In großen Firmen sind normalerweise schon Formen der betrieblichen Altersvorsorge vorhanden, da sollte man einfach mal nachfragen. Was man dann macht oder besser wie man das Geld anlegt für die spätere zusätzliche Rente ist schon schwierig, denn nachdem die Lebensversicherung immer schwächer wird, ist die nicht mehr unbedingt zu empfehlen. Was es alles gibt sollte mit einem Fachmann besprochen werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...