Garantieversicherung

Definition:  Garantieversicherung: Zusatzversicherung für Fahrzeug-Reparaturen nach Ablauf der „normalen“ Garantie.

Anzeige / Inserat

Man kennt das: Man kauft sich irgendein technisches Gerät und mit Ablauf der gewährten Garantiezeit, geht es kaputt. Das ist auch bei Autos nicht anders. Superärgerlich ist das. Denn schließlich muss man dann die Reparaturen aus eigener Tasche zahlen. Noch gemeiner ist es, wenn man ein Fahrzeug privat kauft. Dann gibt es gar keine Garantie. Deshalb gibt es die Garantieversicherung.

Rückerstattung
Sie springt dann ein, wenn Reparaturen am Neu- oder auch Gebrauchtwagen nach Ablauf der Garantie entstehen. Die Kosten werden dann von der Versicherung getragen. In der Regel kann man die Zusatzversicherung für ein Jahr abschließen. Viele Verträge beinhalten aber auch eine Fahrkilometerbegrenzung. Hier endet der Versicherungsschutz dann, wenn eine bestimmte Fahrkilometerzahl erreicht ist. Grundsätzlich gilt wie bei jeder Versicherung: Angebote vergleichen!


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...