Garantiefonds in Deutschland

Die Garantiefonds werden im Neugeschäft die bisherige Lebensversicherung wohl weitgehenst ablösen. Allerdings sind Zinsveränderungen bei langfristigen Anlagen nicht berücksichtigt

Anzeige / Inserat

Garantiefonds werden bereits in Deutschland vertrieben, kommen dabei aber überwiegend aus Luxemburg. Garantiefonds sind Geldanlagen die auf einen gewissen Zeitraum versehen, die Rückzahlung des eingezahlten Kapitals zusichern, auch wenn der Fonds aufgrund seiner Wertentwicklung Verluste macht.

Wettbewerbsnachteile vermeiden

Das Bundesfinanzministerium will nun auch solche Garantiefonds zulassen um Wettbewerbsnachteile für die deutsche Finanzbranche zu beseitigen. Die deutsche Aktuarvereinigung hat allerdings große Bedenken gegen die Zulassung von Garantiefonds in Deutschland, da ihrer Ansicht nach die langfristige Absicherung dieser Geldanlagen nicht gegeben ist.


Gesetz erforderlich

Die Versicherungsmathematiker lehnen die Garantiefonds nicht ab, sehen allerdings zu der Absicherung der Garantiefonds, ein Gesetz für erforderlich. Nach dem Entwurf der Bafin müssen Anbieter von Garantiefonds erst dann Eigenmittel einbringen, wenn bereits der Ernstfall eingetreten ist.

Garantiefonds Zinsveränderungen

Der Vorsitzende der Aktuarvereinigung, Norbert Heinen sieht außerdem das Risiko von Zinsveränderungen auf längere Sicht nicht berücksichtigt worden ist, denn fällt der Zins, wird die Absicherung des Garantiefonds teurer. Da zu erwarten ist, dass die Laufzeiten der Garantiefonds auf 20 bis 30 Jahre steigen wird und sie im Neugeschäft die herkömmliche Lebensversicherung weitgehend ablösen dürften, muss aber für längere Laufzeiten unbedingt das Zinsrisiko mit eingeplant werden, so Heinen

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...