Für Demenzkranke Privathaftpflicht wie Rechtschutz

Für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) gilt Demenz nicht als Gefahrenerhöhung. Im Gegenteil, im Falle eines Falles wirke die Privathaftpflicht bei den Betroffenen fast schon wie eine Rechtschutzversicherung.

Anzeige / Inserat

Entgegen der Aussagen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft gilt in der privaten Haftpflichtversicherung eine Demenzerkrankung keinesfalls als Gefahrenerhöhung; so sagt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV). Im Gegenteil, im Falle eines Falles wirke die Privathaftpflicht bei den Betroffenen fast schon wie eine Rechtschutzversicherung.

Immer mehr Menschen betroffen

Immer mehr Menschen in Deutschland und der Welt erkranken an der Krankheit des Vergessens – der Alzheimer Demenz. Die Erkrankung beginnt schleichend und endet meist mit der absoluten Unfähigkeit, dass eigene Leben noch selbstständig zu leben. Denn einfachste Dinge wie Essen, Trinken, Körperhygiene und ähnliches sind dann schlicht in Vergessenheit geraten. Nun haben aber auch viele Demenzkranke eine private Haftpflichtversicherung, die für Schäden, die man selbst an Dritten verursacht, haftet und reguliert. Nun warnt die Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) die Betroffenen: Die Krankheit müsse bei der privaten Haftpflichtversicherung gemeldet werden, da sie zu einer Gefahrenerhöhung führe und damit den Versicherungsschutz respektive die Beitragshöhe verändern könne.

Ansprüche wegen Deliktunfähigkeit unbegründet

Hier sagt nun der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.: Eher das Gegenteil sei der Fall. Die Erkrankung führe keinesfalls zu einer generellen Gefahrenerhöhung. Allerdings würde sich rechtlich natürlich im Rahmen der schweren geistigen Erkrankung die Deliktfähigkeit verändern. Ähnlich wie kleine Kinder können Demenzkranke nicht in jedem Fall haftbar gemacht werden. Befinden sie sich in einem deliktunfähigen Zustand, müssen die Erkrankten nicht für verursachte Schäden einstehen. In diesen Fällen wirkt die private Haftpflichtversicherung wie eine Rechtschutzversicherung. Sie wehrt in diesen Fällen die unbegründeten Ansprüche Dritter gegenüber dem Dementen ab.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...