Frührentner – was darf man dazuverdienen?

Dem Frührentner reicht oft das Geld nicht zum leben oder aber ihm fällt die decke auf den Kopf und so sucht er sich Arbeit aber was oder wie viel darf ein Frührentner dazuverdienen?

Anzeige / Inserat

Wer Frührentner ist, dem reicht oft das Geld hinten und vorne nicht, deshalb versuchen viele Frührentner sich irgendwie was dazuzuverdienen, doch was oder besser wie viel darf man sich zur Frührente verdienen?

Wie viel darf ich dazuverdienen?

Ein Frührentner darf im Monat monatlich 400 Euro brutto dazuverdienen, zweimal im Jahr sind 800 Euro erlaubt. Wer als Frührentner mehr Geld dazuverdient, muss mit Rentenkürzungen rechnen. Wer die Regelaltersrente erreicht hat, momentan sind es 65 Jahre, später werden es 67 Jahre sein, der darf so viel dazuverdienen wie er möchte, ohne befürchten zu müssen dass die gesetzliche Rente gekürzt wird.

Hinzuverdienstgrenze für Alters Teilrenten

Verdient ein Frührentner zu viel dazu, können diese zumindest noch eine Teilrente von zwei Dritteln, von der Hälfte oder von einem Drittel bekommen. Für jeden Frührentner werden die Verdienstgrenzen individuell berechnet. Die Verdienstgrenzen hängen vom Durchschnittsgehalt in den letzten 3 Jahren vor dem Rentenbeginn ab. Deshalb wird von der Deutschen Rentenversicherung empfohlen, dass sich alle, die neben der Rente erstmals oder mehr als bisher dazuverdienen wollen, sich bei der Deutschen Rentenversicherung melden, unter der Telefonnummer 0800/10004800, und sich kostenlos beraten lassen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...