Freiwillige Arbeitslosenversicherung – Beitrag nicht bezahlt

Hat man als Selbstständige eine Freiwillige Arbeitslosenversicherung muss man unbedingt regelmäßig den beitrag bezahlen um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren.

Anzeige / Inserat

Es gibt noch einige Selbstständige die eine freiwillige Arbeitslosenversicherung haben, was auch zu empfehlen ist, wenn man diesen Schutz beibehalten kann. Allerdings ist es auch notwendig dass man den Beitrag rechtzeitig bezahlt um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren.

Beitrag nicht bezahlt

Im Handelsblatt wird ein Fall geschildert von einer 56 Jahre alten Selbstständigen, die 3 Monate den Beitrag für die Arbeitslosenversicherung in Höhe von 25 Euro monatlich, nicht bezahlt hat. Die Bundesagentur für Arbeit hat daraufhin automatisch das Ende des Versicherungsschutzes eingeleitet. Die Selbstständige klagte daraufhin vor dem Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen und hat verloren.


Bundesagentuzr für Arbeit muss keine Mahnung schicken

Das Landessozialgericht hat entscheiden dass man seinen Versicherungsschutz verlieren kann, wenn man seinen Beitrag zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung 3 Monate nicht bezahlt. Dazu muss die Bundesagentur für Arbeit nicht mal eine Mahnung schicken. Die verspätete Zahlung der Selbstständigen kam zu spät, weil das 3. SGB bei einem 3-monatigen Zahlungsverzug nach Ansicht des Landessozialgerichtes automatisch das Ende des Versicherungsverhältnisses anordnet.

Wenn man seine Beiträge nicht bezahlt, kann man seinen Versicherungsschutz verlieren, auf dies ist die Klägerin per Bescheid zu Beginn der freiwilligen Arbeitslosenversicherung hingewiesen worden. (Az.: 19 AL 74/08).

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...