Formaxx neuer Finanzvertrieb

Ein neuer Finanzvertrieb mit dem Namen Formaxx hat sich zum Ziel gesetzt unter die Top3 der deutschen Finanzdienstleister zu kommen und damit zu den großen Finanzvertrieben wie AWD und DVAG aufzuschließen.

Anzeige / Inserat

Vor kurzem wurde auf dieser Seite über QFZ „Qualität formt Zukunft* berichtet, die einen neuen Finanzvertrieb gründen wollen.

Startkapital 20 bis 30 Millionen

Nun sickerte durch, dass Eugen Bucher und Ralf Steinmeister unter dem Namen Formaxx loslegen werden. Mit einem Startkapital von 20 bis 30 Millionen Euro sollen vor allem Finanzberater geworben werden. Momentan sind es, nach eigenen Angaben etwa 200 Finanzberater, die vor allen Dingen Kunden mit mittlerem und höheren Einkommen beraten sollen. Um die gleiche Klientel werben DVAG und AWD. Die Konkurrenz zeigt sich gelassen: „Wir haben viele Firmen auf den Markt kommen sehen. Genauso viele sind wieder von der Bildfläche verschwunden „, sagte ein AWD-Sprecher.

Langfristig TOP 3

Formaxx hat sich zum Ziel gemacht, langfristig zu den besten 3 Finanzdienstleistern aufzusteigen. Dazu werden vor allem Mitarbeiter benötigt, den nur eine hohe Anzahl an Vermittlern bringt auch genügend Neugeschäft. In 5 Jahren sollen es bei Formaxx 2000 Mitarbeiter sein. Angesichts der Tatsache, dass Bucher Vertriebsvorstand bei der MLP war und auch Steinmeister aus dem Bereich kommt sollte Formaxx nicht unterschätzt werden. Einige Ex Manager von großen Vertrieben stehen schon in den Startlöchern und warten eigentlich nur noch auf das Ende der vereinbarten Wartezeiten. Unter anderem ist dies der bei der AWD ausgeschiedene General Manager Jörg Jacob sowie Randolf Nießner, der bis 2005 Verstand der Deutschen Proventus war.

Anzeige / Inserat

One thought on “Formaxx neuer Finanzvertrieb

  1. Kommentar Autor
    Michael Lohmann
    Ein Kommentar

    Diese neue Gruppierung FORMAXX wirbt Finanzberater hauptsächlich von anderen Vertrieben. Wer geht dort eigentlich? Zumeist sind es die Mitarbeiter, die schon vorher nicht viel Leistung gezeigt haben oder unangenehm aufgefallen waren. Sie versprechen sich meist mehr Provision. Hoffentlich fallen sie nicht herein, denn Herr Bucher hat bereits angegeben, dass die Provisionen von MLP lange nicht erreicht werden. …und werden diese Margen nicht erreicht, gibt es wohl zunächst auch keinen Grund für erfolgreiche Mitarbeiter anderer Vertriebe zu wechseln.
    Die Lockmittel sind daher für FORMAXX begrenzt. Schnellere Karrieren, das vermeindliche Börsendebüt in 5 Jahren oder mehr Geld, weil angeblich besser in den jeweiligen Hierachiestufen verteilt sind letztendlich nur Makulatur.
    Besser ist es abzuwarten und in 2-3 Jahren zu schauen, welche Möglichkeiten das Unternehmen bietet, denn es werden immer „gute“ Mitarbeiter gesucht. Bis dahin hat man nichts verloren.

    Michael Lohmann

Ihre Gedanken...