Formaxx Finanzvertrieb

Nach 4 Monaten sieht sich der Finanzvertrieb Formaxx mit 400 Mitarbeitern gut aufgestellt im Wettbewerb mit AWD und MLP.

Anzeige / Inserat

Laut Angaben von Ralf Steinmeister sind inzwischen 400 Berater bei Formaxx beschäftigt und 400 Bewerbungen sind am laufen, wie der Co Firmenchef gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters in einem Interview erwähnte. Etliche Topleute von MLP und AWD sind mit ihrem Vertrieb und auch mit etwa 3000 Kunden zur Formaxx gewechselt.

MLP und AWD sehen es anders

MLP und AWD sehen dies aber ganz anders, MLP beziffert die Zahl der Berater die zu Formaxx gewechselt sind mit einer einstelligen Zahl und AWD hat nur im 3. Quartal 2007 mehr Abgänge als üblich gehabt. Inzwischen ist Formaxx über 4 Monate am Start und ist wohl von dem Ziel den großen der Branche Konkurrenz zu machen noch ein gutes Stück entfernt. Nach eigenen Angaben will Formaxx in 5 Jahren in Deutschland die Nummer 3 sein nach AWD und MLP. Dazu sollen etwa 2000 Mitarbeiter dann bei Formaxx beschäftigt sein, die einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro im Jahr erreichen sollen. Bis Ende 2008 sollen es aber bereits 1000 Berater sein und die werden anscheinend mit guten Gehältern angelockt.

Berater sind verunsichert

Ob diese Ziele zu optimistisch sind wird sich wohl erst in einigen Jahren zeigen, viele Berater in der Finanzbranche sind durch die Offenlegung der Provisionen bei Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen und Unfallversicherungen, sehr verunsichert und wissen derzeit noch nicht wie die Kunden darauf reagieren. Durch die Offenlegung von Provisionen könnte gerade bei den Strukturvertrieben Probleme auftauchen, denn diese Vertriebe funktionieren nur, wenn immer wieder Nachwuchs rekrutiert wird, die anfangs sehr wenig Geld bekommen. Da auch dieser Nachwuchs nun die Provisionen und Verwaltungskosten sehen, werden viele sich nicht mehr nur mit einem „Butterbrot“ begnügen wollen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...