Finanzberatung ohne Provisionen – Honorarberatung

Die Bundesregierung stärkt Finanzberatung ohne Provisionen, der Gesetzentwurf über die Honorarberatung ist allerdings nur halbherzig.

Anzeige / Inserat

Die Finanzberatung ohne Provision soll nach dem Willen der Bundesregierung gestärkt werden. Bis Mitte des Jahres 2014 soll ein Gesetz auf den Weg gebracht werden, damit der Kunde draußen erkennen kann, welcher Vermittler auf Provisionsbasis arbeitet oder welcher Vermittler unabhängig ist und Beratung nur gegen ein Honorar vom Kunden anbietet. Doch der Gesetzentwurf, der die Einführung der geschützten Bezeichnung des Honorar-Anlageberaters ermöglicht, beschränkt sich allerdings auf die Honorarberatung bei Vermögensanlagen und Wertpapieren.
mann-01_mini

Unabhängige Finanzberater – Honorarberatung

Eigentlich ist es vernünftig die Rolle von unabhängigen Finanzberatern zu stärken, denn die Honorarberatung ohne Provision ist fairer und ehrlicher und wird zudem nicht von Zielen und der Höhe von Provisionen beeinflusst. Aktuell gibt es in Deutschland nur rund 1.500 Honorarberater, Berater die für Provisionen Kunden beraten sind dagegen mit rund 300.000 in der Überzahl. Die Beratung gegen Provision kann Fehlanreize setzen und dadurch wird oft schlecht und einseitig beraten, sagte das Bundesfinanzministerium.
meeting-maenner-frauen-tisch_mini

Kunde entscheidet welche Beratung

Die Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) sieht in der Einführung des Honorar-Anlageberaters den Einstieg in eine Alternativkultur der Anlageberatung. Mit der Gesetzeinführung wird ein Interessenkonflikts weitgehend vermieden, da der Honorarberater sich nur auf die Bedürfnisse des Kunden konzentrieren kann und nicht von Provisionen abhängig ist. Honorarberater dürfen laut Gesetz keine Provisionen von Produktanbietern oder Dritten erhalten.
eu-vermittlerrichtlinie_mini

Gesetzentwurf – Nur Vermögensanlagen und Wertpapiere

Nur Vermögensanlagen und Wertpapiere werden im Gesetzentwurf genannt, doch eine gute Beratung umfasst alle Produkte, also auch Versicherungen, Bausparverträge, Sparverträge und Kredite. Gerade die Versicherungsvermittler sind am stärksten beim Kunden zu Hause vertreten und diese Vermittler machen beim Kunden oft die gesamte Finanzplanung, von der Haftpflicht bis zur Altersversorgung. Genau deshalb sehen viele diesen Gesetzentwurf eher kritisch, da er nicht weit genug geht und es wird deshalb auch befürchtet dass Honorarberater weiterhin nur von wenigen in Anspruch genommen werden. Die meisten Verbraucher wissen bis heute nicht was ein Honorarberater ist.
geld_mini

Geld sparen durch Honorarberatung

Durch eine Honrarberatung wird immer Geld gespart, zumindest dann wenn der Berater ein umfassendes Wissen hat. Man muss dabei nur an eine Altersversorgung denken, bei der ein normaler Vermittler oft 2.000 Euro und mehr bekommt als Provision. Bei dem Honorarberater wird nur die Zeit des Beraters bezahlt, dies liegt vielleicht bei 400 bis 500 Euro. Dafür müssten allerdings auch alle Produkte auch ohne Provision verkauft werden und da spielen die Versicherungsunternehmen nicht mit, denn damit schwächen Sie den eigenen Vertrieb.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...