Festzuschuss

Definition:  Festzuschuss: Beteiligung der gesetzlichen Kassen an Zahnersatz

Anzeige / Inserat

Während es früher so war, dass die finanzielle Beteiligung der Kassen am Zahnersatz an der Art der Therapie festgemacht wurde, zahlt sie heute nur noch einen Festzuschuss. Dieser wird aufgrund des individuellen Befundes des Zahnarztes errechnet. Im Klartext heißt das: Jeder mit dem gleichen Krankheitsbild erhält den gleichen Betrag.

Vorteile – Nachteile Der Vorteil dieser relativ neuen Regelung ist der, dass man als Patient frei in der Wahl des Zahnersatzes ist. Egal, wie man zu neuen Zähnen kommt, der Betrag ist der gleiche. Auch wenn die Kasse z. B. Implantate eigentlich gar nicht bezuschusst. Der Nachteil: Der Eigenanteil ist oft sehr hoch. Den Festzuschuss erhöhen kann man durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt, die im so genannten Bonusheft dokumentiert und der Kasse vorgelegt werden muss. Bis zu 65 Prozent der Kosten für die Regelversorgung werden dann getragen.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...