Ferienhäuser bergen hohes Risiko für Versicherer

Ferienhäuser liegen im Trend der Zeit. Für Versicherungen sind sie ein Risiko. Deshalb sind die Versicherungsverträge hier meist teuer. Günstiger wird es meist, wenn man die Versicherung beim gleichen Unternehmen abschließt, die auch schon den Erstwohnsitz versichert.

Anzeige / Inserat

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch ein paar freie Tage. Die braucht man aber auch nach dem Stress der letzten Wochen des Jahres, die immer geprägt sind von Hektik, um Geschenke, Jahresabschlüsse im Büro und und und. Ein bisschen Tapetenwechsel kann da nicht schaden. Viele reisen dann in die Wärme eines anonymen Hotels, andere packen nur das Notwendigste und fahren in ihr Ferienhaus.

Daheim im Urlaub Hier kennt man sich aus, die Nachbarn sind vielleicht auch jedes Jahr da, man kann Freunde einladen. Für viele ist das die beste Form der Entspannung. Freie Tage im eigenen Ferienhaus zu verbringen, ist für sie die schönste Urlaubsform. Wichtig ist es aber natürlich, dass Domizil auch richtig zu versichern. Denn wo ein Haus lange leer steht, ist auch schnell mal was passiert. Das kann ein unbemerkter Wasserschaden sein, Sturmschäden oder auch ein Einbruch. Ärgerlich ist es in jedem Fall, wenn was kaputt geht, und keiner dafür einsteht. Deshalb sind auch für Ferienhäuser die Eigenheimversicherungen so wichtig.

Erstwohnsitz-Versicherung Bedingung Für die Versicherungsgesellschaften ist die Versicherung eines Ferienhauses immer ein Risiko. Schon allein deshalb, weil die Häuser eben meist für längere Zeit leer stehen und mehr oder weniger unbewacht sind. Schäden können sich so häufen oder auch verschlimmern, wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt werden. Dieses Risiko lassen sich die Unternehmen natürlich teuer bezahlen. Die Beiträge sind meist höher, als bei anderen Versicherungsobjekten. Und dabei kommt es noch nicht einmal darauf an, ob man eine Wohngebäude-, Hausrat- oder Rechtschutzversicherung abschließen will.

Erstwohnsitz beim gleichen Versicherer Außerdem legen viele Versicherer Wert darauf, dass vor der Versicherung des Urlaubsdomizils der Erstwohnsitz ebenfalls bei ihnen versichert wird. Erst dann gehen sie das unternehmerische Risiko ein. Tipp: Wer sein Ferienhaus versichern will, sollte sich zuerst an den bisherigen Versicherungspartner wenden. Nach seinem Angebot ist dann aber ein Vergleich mit anderen Anbietern auf jeden Fall angebracht.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...