Ersetzt die Autoversicherung das Navi im Auto

Wird das Auto aufgebrochen ist nicht selten das Navi weg und man fragt sich ob die Autoversicherung das Navigationsgerät im Auto ersetzt.

Anzeige / Inserat

Ein Navi ist heute schon Standard im Auto, da auch schon die meisten Smartphone eine Navigationssoftware automatisch drauf haben, sind diese kleinen Verkehrswegweiser recht häufig in deutschen Autos zu finden. Wird das Auto aufgebrochen sind Navigationsgeräte bei den Dieben sehr beliebt, bezahlt werden die Navis in der Regel nur dann wenn sie im Auto fest eingebaut sind.

Fest eingebaut ja – mobile Navis nein

Mobile Navigationsgeräte sind in der Regel nicht im Versicherungsschutz enthalten und werden genauso wie Laptops oder Handys im Auto behandelt. Alles was nicht fest mit dem Autoverbunden ist, sollte deshalb auch nicht im Auto bleiben auch nicht unter dem Beifahrersitz, denn oft erkennen Dieben allein an der Windschutzscheibe das dort ein Navi angebracht war. Bei festeingebauten Navis ersetzt die Teilkasko den Schaden, bezahlt wird allerdings nicht der Neuwert sondern nur der Zeitwert des Gerätes.

Versicherungsvertrag lesen oder nachfragen

In der Regel gibt es im Versicherungsvertrag eine so bezeichnete Teile-Liste, auf der man sehen kann bis zu welchem Betrag was versichert ist. Reichen die Summen nicht aus um die Teile im Auto zu versichern, einfach den Versicherer ansprechen, der dann gegen einen Beitragszuschlag die Summe erhöhen kann.

Unverzügliche Meldung bei Polizei und Autoversicherung

Wird das Auto aufgebrochen, muss die Polizei informiert werden und auch die Autoversicherung muss unverzüglich über den Diebstahl im Auto informiert werden. Das dient unter anderem auch dazu, dass man den Dieb eventuell dadurch schneller ermitteln kann. Tut man das nicht, kann die Versicherung die Schadenszahlung verweigern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...