Erlebensfallbonus

Definition:  Erlebensfallbonus: Wer den Ablauf einer Lebensversicherung erlebt, bekommt eine Zusatzzahlung, den Schlussüberschussanteil.

Anzeige / Inserat

Lebensversicherungen (LV) sind heute ein wichtiger Zweig der Altersvorsorge. Besonders empfehlenswert sind hier Lebensversicherungen, die einen Erlebensfallbonus vertraglich zusichern.

Nur bei Ablauf Diese Zusatzauszahlung wird dann geleistet, wenn der Versicherungsnehmer den Ablauftermin der LV erlebt und den Vertrag nicht vorzeitig gekündigt hat. Stirbt der Versicherungsnehmer vor Laufzeitende, verbleibt der Bonus bei der Versicherung, nur die Versicherungssumme wird ausgezahlt.

Vereinbarung notwendig Zur Auszahlung der Versicherungssumme plus Bonuszahlung, kommt es dann, wenn der Versicherte bei Laufzeitende den Versicherungsschein sowie den Zahlungsnachweis des letzten Beitrages bei der Versicherung einreicht. Der Erlebensfallbonus wird auch als Schlussüberschussanteil bezeichnet.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...