Erklärung Unterstützungskasse – Betriebliche Altersvorsorge

Bei einer betrieblichen Altersvorsorge kennen mehr Menschen die Direktversicherung als die Unterstützungskasse, deshalb hier eine Erklärung was die Unterstützungskasse für Vorteile hat.

Anzeige / Inserat

Neben der Direktversicherung gibt es bei der betrieblichen Altersvorsorge auch die Unterstützungskasse, die vermehrt Arbeitnehmern angeboten wird.

Unterstützungskasse Erklärung

Die Unterstützungskasse kann ebenso wie die Direktversicherung vom Arbeitgeber bezahlt werden aber auch vom Arbeitnehmer, wobei die Beiträge immer über den Arbeitgeber abgeführt werden. Die Unterstützungskasse sorgt dafür, dass der Arbeitnehmer sein Geld später bekommt und in der Regel schließen die Unterstützungskasse eine Rückversicherung ab um sich abzusichern.


Vorteil Unterstützungskasse

Der Vorteil bei der Unterstützungskasse ist dass die Höhe nicht begrenzt ist wie bei der Direktversicherung, so können besserverdienende auch mehr in ihre Altersvorsorge investieren. Für den Arbeitgeber ist die Unterstützungskasse bilanzneutral und es sind natürlich auch Betriebsausgaben. Die Beiträge für die Unterstützungskasse werden ebenso wie bei der Direktversicherung vom Bruttolohn abgezogen und sind steuerfrei und sozialabgabenfrei während der Ansparphase. Allerdings ist die Sozialabgabefreiheit beschränkt auf höchstens 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze.
Im Rentenalter, wo in der Regel weniger Steuern bezahlt werden, wird die Rente voll besteuert, bei dieser Form spricht man von einer nachgelagerten Besteuerung.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...