Erklärung Kredit nominal effektiv Zins

Für Menschen die nicht viel mit Finanzen zu tun haben ist der Begriff effektiv oder nominal Zins in Zusammenhang mit dem Kredit etwas das sie nicht immer richtig verstehen.

Anzeige / Inserat

Bei einem Kredit kommen oft die Begriffe nominal Zins und effektiv Zins, was für Menschen die sich nicht mit Finanzen befassen oftmals böhmische Dörfer sind, deshalb hier eine kurze Erklärung dieser Begriffe. Der eigentliche Grund warum es Unterschiede gibt zwischen nominal und effektiv Zins sind die Nebenkosten, die in der Regel bei Krediten anfallen.

Effektiv Zins ist entscheidend

Nebenkosten können die Bearbeitungsgebühren der Bank sein die meist so zwischen 0,4 und 0,5 Prozent betragen. Für den Kreditnehmer ist der effektive Zins entscheidend, da in diesem alle Kosten enthalten sind. Diese Effektiv Zins sollte auch bei Vergleichen zwischen verschiedenen Banken genommen werden, da es oft bei den Nebenkosten einige Unterschieden der Banken gibt.

Kredite Vergleichen

Bei einem Angebot über einen Kredit gibt es eine Pflicht für die Banken dem Kreditnehmer die effektiv Zinsen auszurechnen, damit dieser auch in der Lage ist Angebote verschiedener Institute zu vergleichen. Bei einem Vergleich sollte auch die Laufzeit gleich sein, denn je länger die Laufzeit ist desto höher ist die Gesamtbelastung. Sollte ein Angebot bei der Laufzeit abweichen und das günstigste sein dann lassen sie sich ein Angebot dieser Bank mit der verkürzten Laufzeit machen.

Bei Versicherungen Vorsicht

Da ein Vergleich von Krediten mit dem Effektiv Zins auch für Laien machbar ist lassen sich windige Kreditvermittler so einiges einfallen, dabei werden dann Restschuldversicherungen oder Risikolebensversicherungen mit dem Kredit abgeschlossen und diese Kosten tauchen dann oft nicht in den effektiven Zinsen auf. Also Vorsicht bei solchen Angeboten.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...