Einfache Erklärung Versicherungspflichtgrenze bzw Jahresarbeitsentgeltgrenze

Update September 2012: Eine einfache Erklärung für die Versicherungspflichtgrenze bzw. Jahresarbeitsentgeltgrenze. Die vorläufigen Zahlen der Versicherungspflichtgrenze im Jahr 2013 sind da. Diese Zahlen sind noch nicht endgültig aber man kann davon ausgehen das die Werte im Herbst bestätigt werden.

Anzeige / Inserat

Die Versicherungspflichtgrenze wird auch Jahresarbeitsentgeltgrenze genannt und ist wichtig für die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Wer die Versicherungspflichtgrenze 1 Jahr (seit Beginn 2011) überschreitet wird in der gesetzlichen Krankenversicherung zum freiwilligen Mitglied und hat auch die Möglichkeit in die private Krankenversicherung zu wechseln. Vor dieser Zeit musste man 3 Jahre hintereinander über der Einkommensgrenze liegen um in die PKV zu wechseln.

Versicherungspflichtgrenze bzw. Jahresarbeitsentgeltgrenze

Diese Grenze wird oft mit der Beitragsbemessungsgrenze verglichen, weil diese Werte früher identisch waren, doch seit einigen Jahren sind die Versicherungspflichtgrenze und die BBG unterschiedliche Größen. Zum Gehalt kann das Urlaubsgeld und das Weihnachtsgeld dazu gezählt werden. Die Versicherungspflichtgrenze wird genauso wie die Beitragsbemessungsgrenze jährlich neu durch die Regierung festgelegt.

Aktuelle Höhe der Versicherungspflichtgrenze

Jahr jährlichmonatlich
201352.200 Euro4.350,– Euro
201250.850 Euro4.237,50 Euro
201149.500 Euro4.125,– Euro
201049.950 Euro4.162,50 Euro
Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...