Ehe reicht nicht zur Altersabsicherung

Eine Studie zeigt, dass Frauen – auch, wenn sie verheiratet sind – deutlich häufjger von Altersarmut betroffen sind als Männer. Zur Altersabsicherung sollten sie deshalb privat vorsorgen; die Ehe reicht heute nicht mehr aus. Männer haben mehr Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung bringt es ans Tageslicht. Von Gleichstellung in der Ehe, zumindest in […]

Anzeige / Inserat

Eine Studie zeigt, dass Frauen – auch, wenn sie verheiratet sind – deutlich häufjger von Altersarmut betroffen sind als Männer. Zur Altersabsicherung sollten sie deshalb privat vorsorgen; die Ehe reicht heute nicht mehr aus.
Family rocking rocker horse

Männer haben mehr

Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung bringt es ans Tageslicht. Von Gleichstellung in der Ehe, zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht, kann bis heute keine Rede sein. In der Regel ist es der Mann, der finanziell besser da steht. Ganz konkret ist es in 52 Prozent das vermeintlich starke Geschlecht, dass wohlhabender ist, als das Schöne.
happy Family in front of their home

Die Ursachen sind altbekannt

Lediglich in 29 Prozent der Partnerschaften ist die holde Weiblichkeit finanziell besser gestellt. Bei 19 Prozent befinden sich die Paare wirtschaftlich auf Augenhöhe.
Die Ursachen für dieses Ungleichgewicht sind altbekannt. Nein, das geringere Sparvermögen der Frau liegt nicht daran, dass sie ständig neue Taschen und Schuhe kauft (zumindest nicht in erster Linie), vielmehr ist sie einfach nur kürzer erwerbstätig als der Mann. Stichwörter sind hier nach wie vor: Kinder, Küche, Herd. Nicht zu vergessen, dass Frauen bis heute schlechter bezahlt werden als Männer und deshalb auch weniger in die Rentenkassen spülen.
Business people, FAQ, question mark, exclamation point

Heirat schützt nicht vor Armut

Eine Rolle bei der individuellen wirtschaftlichen Entwicklung in Partnerschaften ist laut der Studie aber auch, wer die Kohle verwaltet. Aber, was ist nun zu tun, um im Alter nicht allein und arm zu sein. Experten raten Frauen dazu, möglichst frühzeitig nach der eigenen Altersvorsorge zu schauen. Der Abschluss von privaten Zusatzversicherungen ist unumgänglich für all die, die auch in der Zeit nach der Berufstätigkeit ihren Lebensstandard auch nur annähernd halten wollen. Und das gilt zwar einmal mehr für die Frauen in unserem Lande, aber auch Männer sollten sich nicht allein auf ihre Arbeitskraft verlassen und darauf, dass das Erarbeitete zur Sicherung des Seniorentums ausreicht. Nein, das reicht heute in der Regel nicht mehr.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...