Drei-Säulen-Prinzip

Definition:  Drei-Säulen-Prinzip: Experten empfehlen diese Variante der Altersvorsorge.

Anzeige / Inserat

Schon vor vielen Jahren wurde klar, wer sich auf die gesetzliche Rentenversicherung verläßt, ist verlassen. Um im Alter umfangreich abgesichert sein will, sollte die Vorsorge auf eine gesunde von drei Säulen getragenen Basis stellen.

Stabilität

Am stabilsten ist der Meinung von Fachleuten eine Altersvorsoge, die sich aus der

gesetzlichen Rentenversicherung
einer betrieblichen Altersversorgung
und der privaten Altersversorgung
zusammensetzt.

Stärkung
Wer auf eine der Säulen verzichten muss, sollte die beiden verbleibenden, möglichen Säulen zur Vorsorge entsprechend ausbauen. Wer also z. B. auf die betriebliche Altersversorgung nicht zurückgreifen kann (z. B. wegen Selbstständigkeit), sollte die private Vorsorge verstärkt betreiben.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...