Dread-Disease-Policen – Schwere-Krankheit-Versicherung

Die finanziellen Folgen bei einer schweren Krankheit sind nicht kalkulierbar. Eine Dread-Disease-Versicherung oder auch „Schwere-Krankheit-Versicherung" können für bestimmte Personen eine Alternative oder eine Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung darstellen.

Anzeige / Inserat

Da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bei Weitem nicht ausreicht, ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung unverzichtbar, denn sie bietet einen finanziellen Schutz und leistet eine vereinbarte monatliche Rente, wenn man den Beruf nicht mehr ausüben kann. Doch bestimmte Berufsgruppen oder Personen mit Vorerkrankungen müssen sehr hohe Beiträge zahlen oder gelten als nicht versicherbar. Mit einer Dread-Disease-Versicherung kann man sich gegen bestimmte, in einem Katalog bzw. den Versicherungsbedingungen festgelegte Krankheiten versichern lassen und erhält im Versicherungsfall die komplette Versicherungssumme zur freien Verfügung.

Unterschied zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann man die Leistung erhalten, wenn man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Hat man sich mit einer Dread-Disease-Police gegen bestimmte Krankheiten versichert, die laut den Versicherungsbedingungen von der Gesellschaft abgedeckt werden, erhält man die vereinbarte Versicherungssumme vom Versicherer, auch wenn diese Krankheit nicht zwangsläufig zu einer Berufsunfähigkeit führt. Es reicht bereits, wenn die Krankheit durch einen Arzt diagnostiziert wird. Andererseits lassen sich viele Fälle von Berufsunfähigkeit nicht mit einer Dread-Disease-Police abdecken.


Schwere-Krankheit-Versicherung

Dread-Disease-Versicherungen kommen ursprünglich aus Großbritannien. Aber auch in Deutschland gibt es inzwischen zahlreiche Versicherer, die diese Form der Absicherung als „Dread Disease“, „Schwere Krankheiten Vorsorge“ oder „Schnelle Hilfe“ anbieten. Vor Abschluss einer Dread-Disease-Police sollte man sich über die Produkte der verschiedenen Anbieter informieren und Preise und Vertragsbedingungen vergleichen. Und Fragen klären, wie z.B.: Welche schweren Krankheit sind versichert? Sind Kinder automatisch mitversichert? Wie lange ist die Laufzeit? Gibt es die Police nur in Verbindung mit einer anderen Versicherung, beispielsweise als Zusatz zu einer Berufsunfähigkeits-, Lebens- oder Rentenversicherung?


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...