Direktversicherung

Definition:  Eine Direktversicherung ist eine Altersvorsorge durch den Arbeitgeber.

Anzeige / Inserat

Die Direktversicherung kann eine Säule der Altersvorsorge sein. Dabei ist der Name Programm. Denn die Direktversicherung ist eine betriebliche Altersvorsorge, bei der Teile des Bruttogehaltes (Gehalt ohne Abzüge) durch eine so genannte Gehaltsumwandlung direkt abgezogen und so angespart werden. Sie werden dem Mitarbeiter dann später als Altersvorsorge ausbezahlt.

Steuervorteile

Dadurch, dass der Sparbetrag direkt vom Bruttogehalt abgezogen werden, reduziert sich für den Arbeitnehmer die Höhe der Sozialabgaben. Außerdem ergeben sich für ihn auch Steuervorteile. Wird der Arbeitsvertrag gekündigt, kann der Arbeitnehmer die Versicherung selbst weiterfinanzieren oder an einen neuen Arbeitgeber weiterreichen. Auch eine so genannte Stilllegung ist möglich.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...