Diebstahl vom Auto – Schadensanzeige

Die Fachzeitschrift Recht und Schaden Ausgabe Januar 2006 berichtet von einem Fall indem einem Versicherungsnehmer das Auto gestohlen wurde. In der Schadensanzeige wird nach Vorschäden gefragt was der Versicherungsnehmer verneinte und deshalb seinen Versicherungsschutz verlor da er 2 Jahre vorher einen Wildunfall hatte. Das Magazin beruft sich dabei auf ein Urteil des Landgerichts Coburg. Versicherungsschutz […]

Anzeige / Inserat

Die Fachzeitschrift Recht und Schaden Ausgabe Januar 2006 berichtet von einem Fall indem einem Versicherungsnehmer das Auto gestohlen wurde. In der Schadensanzeige wird nach Vorschäden gefragt was der Versicherungsnehmer verneinte und deshalb seinen Versicherungsschutz verlor da er 2 Jahre vorher einen Wildunfall hatte. Das Magazin beruft sich dabei auf ein Urteil des Landgerichts Coburg.

Versicherungsschutz verweigert

Nach Auffassung der Richter darf die Versicherung dabei von einer vorsätzlichen Täuschung ausgehen und den Versicherungsschutz verweigern. Auf die wahrheitsgemäßen Angaben eines Versicherungsnehmers sei die Versicherung angewiesen, falsche Angaben gehen dabei immer zu Lasten des Versicherten. Manchmal hat man schon das Gefühl das Gerichte grundsätzlich Versicherungsfreundlich entscheiden.

Schaden vergessen?

Dazu müsste man allerdings schon wissen ob der betreffende Versicherungsnehmer bewusst die Versicherung betrügen wollte um mehr Geld herauszuschlagen. Es kann ja auch möglich sein dass er diesen Schaden schlichtweg vergessen hat, weil es repariert war und vielleicht auch nur ein kleiner Schaden. Liest man so was bleibt eigentlich nur der Rat bei Schadensanzeigen grundsätzlich alles gewissenhaft auszufüllen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...