Die Hautkrebsvorsorge ist Kassensache

Früher IGEL-Leistung, heute Kassensache. Zumindest für gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren. Die Hautkrebsvorsorge beim Facharzt.

Anzeige / Inserat

Kennen Sie das größte Organ des menschlichen Organismus? Es ist die Haut. Sie bedeckt unseren ganzen Körper. Sie schützt ihn gegen äußere Reize, bietet aber auch Schutz gegen Bakterien und Viren und dient der Regulation der Temperatur. Nicht zuletzt nehmen wir über die Haut auch Kontakt zu unseren Mitmenschen auf und nehmen Sinnesreize wahr. So wichtig die Haut für uns Menschen ist, so dringend müssen wir sie pflegen und behüten.


Sonnenschutz ist selbstverständlich

An erster Stelle steht hier sicher der Sonnenschutz. Wer heute noch den Planeten anbetet und sich um die gefährliche Röte an Schulter, Oberschenkeln oder auf der Nase nicht schert, tut sich und seiner Gesundheit keinen Gefallen. Denn außer einem schmerzhaften Sonnenbrand riskieren die Sonnenfreunde schlimme Erkrankungen wie Hautkrebs. Die Ursache ist die verstärkte UV-Strahlung, die durch das Ozonloch auf unsere ungeschützten Körper trifft und hier die unterschiedlichsten Veränderungen hervorruft. Je früher ein Hautkrebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Deshalb sollte jeder weißhäutige Mensch regelmäßig seine Haut beim Facharzt checken lassen.

Wenn ein Leberfleck blutet oder schuppt

Was früher eine reine IGEL-Leistung war, das heißt, der Patient musste die Untersuchung aus eigener Tasche zahlen, wird heutzutage von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherern standardmäßig bezahlt. Gesetzlich Versicherte haben ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre die Möglichkeit den Körper beim Hautarzt auf verdächtige Veränderungen untersuchen zu lassen. Wie alle anderen Vorsorgeuntersuchungen ist auch der Hautcheck absolut empfehlenswert. So geht man auf Nummer Sicher und kann schnell reagieren, wenn tatsächlich mal die Haut aus dem Gleichgewicht gerät. Selbstverständlich wird der Hautarztbesuch auch dann bezahlt, wenn akut Probleme auftreten. Einen Termin sollte man immer dann machen, wenn ein normaler Leberfleck plötzlich blutet, schuppt oder anderweitig auffällig wird.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...