Daniel Bahr wechselt in die Wirtschaft

Inserat

Man running fast. Sport fitness Vector

Politiker müsste man sein. Wie Daniel Bahr, denn der wechselt jetzt in die Wirtschaft. Dann ist nach der Karriere vor der Karriere.

Ehemals Bundesgesundheitsminister

Das gilt auch für Daniel Bahr, der bis zur letzten Bundestagswahl unser Bundesgesundheitsminister war. Nicht das beliebteste Amt im Übrigen, das man innerhalb der Bundesregierung für unser Land haben kann. Nachdem die FDP – und damit seine Partei – 2013 nicht wieder in die Regierung gewählt wurde und damit aus dem Bundestag ausschied, gab auch Bahr sein Ministeramt ab.
Noch Fragen - wir helfen ihnen

Experte für Finanzfragen?

Bahr gilt dennoch bis heute als Experte im Gesundheitsbereich, gerade auch was dessen Finanzierung angeht. Schließlich hat der FDP-Politiker nach einer Bankausbildung Volkswirtschaftslehre und Business Management mit Schwerpunkt „International Health Care and Hospital Management“ studiert. Schon im Jahr 2002 als Daniel Bahr für seine Partei als Abgeordneter in den Deutschen Bundestag gewählt worden war, war er Mitglied im Gesundheitsausschuss. Und diesem komplexen Bereich blieb er auch nach dem Scheitern der FDP treu. So ist er seit Februar 2014 für die Denkfabrik Center for American Progress tätig, die unter anderem die Regierung von US-Präsident Barack Obama bei der Gesundheitsreform – die ja bekannt schwierig ist – berät.
Businesswoman, information, letter, support

Heute Generalbevollmächtiger bei APKV

Ab 1. November 2014 soll der 37-Jährige nun als Generalbevollmächtigter in die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) eintreten. Hier soll er vor allem verantwortlich für die Bereiche Leistungsmanagement und Zentrale Vertriebskoordination zeichnen. Die Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vorausgesetzt, soll Daniel Bahr dann nach einer Einarbeitungszeit mit dieser Ressortzuständigkeit in den Vorstand berufen werden.

Inserat