Dachfonds

Definition:  Dachfonds: Die Anlage der Fondsgelder in mehrere andere Investmentfonds unter einem Dach.

Anzeige / Inserat

Dachfonds sind Investmentfonds, die das Geld der Anleger überwiegend in Anteilen anderer Fonds investieren. Dachfonds lassen die Finger von einzelnen Aktien und investieren in mehrere Investmentfonds, damit wird eine breitere Risikostreuung erreicht.

Interessante Geldanlage
Für Anleger die sich nicht andauernd mit der Auswahl und Pflege seiner Investmentfonds sind Dachfonds eine interessante Geldanlage. Dachfonds wählen in der Regel andere Fonds aus, die sich in der Vergangenheit schon bewährt haben. und die auch überwiegend von guten Fondsmanagern betreut werden.

Abgeltungssteuer für Dachfonds
Auch Dachfonds fallen unter die Abgeltungssteuer, ab 2009 müssen Anleger auf Kapitalerträge 25 Prozent Abgeltungssteuer bezahlen Mit Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag kommt man auf fast 28 Prozent.

Dachfonds Private Equity
Dachfonds gibt es neben den Investmentfonds auch im Bereich Private Equity (geschlossene Fonds). Unterschied ist im Bereich Private Equity, die vorgegebene Laufzeit, die oft zwischen 10 und 20 Jahren ist. Ein frühzeitiger Ausstieg ist nicht möglich außer eventuell mit hohen Abschlägen über die Börse.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...