Chefarztbehandlung – 1- Bett Zimmer nur PKV?

Betsimmt Zusatztarife könnten bald nur noch von der PKV angeboten werden, wie die Chefarztbehandlung, das 1-Bett oder 2-Bett Zimmer.

Anzeige / Inserat

Die Grenze zwischen PKV und gesetzlicher Krankenversicherung soll deutlicher gestaltet werden. Im Zug der geplanten Gesundheitsreform wird es wohl große Veränderungen und auch Beschränkungen bei den Zusatztarifen und Wahltarifen geben. Unter anderem schreibt die FTD das Zusatzleistungen wie 1-Bett oder 2-Bett-Zimmer und die Chefarztbehandlung nur über die PKV abgedeckt werden sollte.


Positive Einstellung der Regierung

Die Wahltarife waren der privaten Krankenversicherung schon lange ein Dorn im Auge und mit der Schließung eines Wahltarifs der Techniker Krankenkasse sieht sich die PKV auch bestätigt. Die Koalition hat eindeutig eine positiver Einstellung gegenüber der privaten Krankenversicherung und dies soll nun auch durch gesetzliche Regelungen ausgedrückt werden.

Nur noch PKV?

Im Prinzip bleiben dann die Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte allein in der Hand der PKV. Ob das Zusatztarife für die Zähne oder die Auslandskrankenversicherung oder die Chefarztbehandlung oder das 1-Bett-Zimmer ist, es könnte dann nur noch von der PKV angeboten werden.

Gutverdienende gehen dann in die PKV

Wenn dies so kommen sollte, bleiben der GKV nur Tarife mit Selbstbehalt oder Tarife mit Kostenerstattung und dies sehen die gesetzlichen Kassen mit großer Sorge. Diese haben in der letzten Zeit die Zusatztarife für gesetzlich Versicherte ausgebaut um die gutverdienenden Arbeitnehmer in der GKV halten zu können, da diese sonst mehr und mehr in die private Krankenversicherung gewechselt werden, was sie dann auch nach Umsetzung der oben genannten Pläne wohl machen werden, solange es von der Gesundheit möglich ist zu wechseln.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...