Bric Aktienfonds Schwellenländer

Die Performance der Bric Aktienfonds ist durchaus beachtenswert und inzwischen sind über 9 Milliarden Euro in die verschiedenen Brics geflossen, deshalb ist auch anzunehmen dass vielen Anlegern die Investition in Schwellenländer bekannt ist.

Anzeige / Inserat

Ursprünglich sind Bric Aktienfonds ein Konzept zum Investment in die 4 großen Schwellenländer Indien, Russland, China und Brasilien. Den Ursprung der Bric Fonds hatte der Chefvolkswirt O’Neill von Goldman Sachs im Jahr 2003 geschaffen, in dem er seine Vision vorstellte, das diese Schwellenländer im Jahr 2040 eine größere Wirtschaftsmacht sind als USA, Deutschland, Japan, Italien, England und Frankreich zusammen.

DWS Bric Garant

Auf dem Markt in Deutschland gibt es wohl insgesamt 12 Produkte die ein Bric in ihrem Namen aufweisen können, als jüngstes kam der DWS Bric Garant dazu. Insgesamt sind über 9 Milliarden Euro in solchen Bric Aktienfonds, was schon erstaunlich viel ist. Allerdings kann sich die Performance dieser Aktienfonds durchaus sehen lassen. Wobei sich Anleger nicht von den Namen Zusatz Bric täuschen lassen sollten, denn nicht alle Fonds investieren rein in die Schwellenländer sondern sind auch anderweitig investiert.

Nur für Profis

Der Anteil der Schwellenländer am Welthandel liegt wohl derzeit bei 15 Prozent und hat sich seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt. In Brics fließen derzeit 15 Prozent der weltweiten Investitionen und dies ist das dreifache zu dem Jahr 2000. Dies soll allerdings eine reine Erklärung zu Bric Aktienfonds sein und keinerlei Kaufempfehlung darstellen. Anleger die sich dafür interessieren sollten einen Profi aufsuchen, der ihnen detaillierter Informationen geben kann.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...