Billigungsklausel

Definition:  Billigungsklausel: Widersprechen wer nicht rechtzeitig widerspricht, ist einverstanden.

Anzeige / Inserat

Das kennt man noch aus der Kindheit. Wenn die Eltern nicht rechtzeitig ihr Veto eingelegt haben, galt eine Sache schon als erlaubt. Stillschweigendes Einverständnis, brachte man später dann an, als den Eltern klar wurde, um was es eigentlich ging. So ähnlich ist es auch mit der Billigungsklausel im Versicherungswesen.

Vier Wochen Zeit
Wird eine Versicherung abgeschlossen und der Vertrag unterzeichnet, flattert dem Versicherungsnehmer kurz darauf der Versicherungsschein ins Haus. Hier werden nochmal alle Einzelheiten des Vertrages aufgeführt. Er gilt für die Versicherung und den Versicherungsnehmer als Nachweis im Schadensfall.

Widersprechen

Nun kann es passieren, dass die Inhalte des Scheines von denen des Vertrages abweichen. Dann heißt es, schnell zum Hörer oder Stift greifen und der Abweichung widersprechen. Hierfür bleibt dem Versicherungsnehmer nämlich nur einen Monat Zeit, geht der Widerspruch nicht rechtzeitig ein, wird das Einverständnis des Versicherten angenommen und der Versicherungsschein wird gültig (Versicherungsvertragsgesetz VVG).


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...