Bezahlt mit Kreditkarte – Flug verweigert

Man bucht einen Flug und bezahlt den auch mit der Kreditkarte aber trotzdem darf man den Flug nicht antreten, dies ist möglich wenn man die Kreditkarte mit der bezahlt wurde, nicht mehr hat aus irgendwelchen Gründen.

Anzeige / Inserat

Es ist schon interessant zu lesen, was passieren kann, wenn man einen Flug bucht und diesen mit einer Kreditkarte bezahlt. Eine Kundin durfte ihren bezahlten Flug nicht antreten, nur weil sie die Kreditkarte mit der sie bezahlt hatte, nicht bei sich hatte.

Iberia verweigert Mitnahme

Die spanische Airline Iberia hatte eine Kundin nicht mitfliegen lassen, weil ihre Kreditkarte von ihrer Bank zuvor ausgetauscht wurde und die Kreditkarte mit der sie bezahlt hatte, vernichtet wurde. Die Bank hatte der Kundin empfohlen die Kreditkarte aus Sicherheitsgründen auszutauschen und genau deshalb musste die Kundin am Flughafen bleiben und durfte den Flug nicht antreten. Auch die Kreditkartenabrechnung reichte den Flughafenmitarbeiter der spanischen Airline nicht. Für eine Umbuchungsgebühr von 50,– Euro durfte die Frau dann 2 Tage später doch noch ihren Flug antreten.

Landgericht Frankfurt (Az. 2-24 O 142/10)

Das Landgericht Frankfurt hat der Klage der Kundin rechtgegeben und Iberia zu Schadensersatz verurteilt, allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. Die Richter haben in der Begründung angeführt, das eine Kreditkarte ein Zahlungsmittel und keine für eine Flugreise notwendige Unterlage sei. Iberia darf diese Klausel nicht mehr verwenden, ansonsten droht ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro. Man kann nur hoffen dass dieses Urteil bald rechtskräftig ist. Bei Qatar Airways ist mir das auch passiert, allerdings waren die Mitarbeiter so hilfreich mir zu sagen was ich tun musste um doch den Flug antreten zu können. Ich musste dann bei meiner Bank anrufen und die 3-stellige Nummer auf meiner alten Kreditkarte erfragen, dann konnte ich doch mitfliegen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...