Betriebsunterbrechungsversicherung – Risiko Ertragsausfall

Als Unternehmer und Selbstständiger ist man dauernd dem Risiko eines Ertragsausfalls ausgesetzt. Wer sich und seinen Betrieb absichern will, sollte eine Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen

Anzeige / Inserat

Wenn die Produktion in einem Betrieb zum Stillstand kommt wie z.B. durch Hochwasser, Leitungswasserschäden, Feuer und Brandschäden, deckt die Versicherung bei einer Betriebsunterbrechung die Fixkosten ab. Dazu gehören u.a. Miete, Gehälter der Angestellten, Stromkosten und Leasingraten. Weitere Ausfälle, die abgedeckt werden, sind Krankheit und Unfall bei Selbständigen. Hier sichert die Betriebsunterbrechungsversicherung die Lebensgrundlage ab. Die Betriebsunterbrechungsversicherung haftet bis zur vollständigen Wiederherstellung der Wirtschaftsfähigkeit, längstens 12 Monate. Bei mancher Versicherung ist auch der Abschluss einer längeren Haftung möglich.

Formen der BU Es gibt eine kleine, mittlere und große Betriebsunterbrechungsversicherung. Die Klein-BU-Versicherung kann mit einer Versicherungssumme von bis zu 1 Mio. Euro abgeschlossen werden und muss immer mit einer Sachversicherung wie zum Beispiel Feuer-, Sturm-, Einbruch-Diebstahlversicherung abgeschlossen werden. Die Versicherungssumme der BU, die im Schadensfall gezahlt wird, stimmt dann mit der Sachversicherungssumme überein. Sie ist durch ihre Einfachheit besonders für kleine Betriebe und Existenzgründer geeignet.

Bei der Mittleren BU-Versicherung und der Groß-BU-Versicherung können höhere Summen abgeschlossen werden. Sie sind nicht an eine Sachversicherung gekoppelt und übernehmen auch Mehrkosten für Überstundenzuschläge oder Schichtarbeit im Rahmen des Betriebsunterrechungsschadens. Was die BU an Risiken abdecken soll, ist abhängig von der Art des Betriebes.

Versicherungssumme „Viel bringt viel“ sollte bei der Vereinbarung der Versicherungssumme nicht das Motto sein. Liegt die Summe über den Fixkosten, zahlt der Versicherte zu viel und bekommt im Schadensfall trotzdem genau den Ausfall erstattet den der Betrieb auch tatsächlich hatte. Ist die Summe zu niedrig gewählt, kann, trotz Versicherung, das Überleben des Betriebes auf dem Spiel stehen, da nicht der komplette Schaden abgedeckt wird. Die BU bringt am meisten, wenn regelmäßig geprüft wird, ob die Versicherungssumme noch mit den Fixkosten des Betriebes übereinstimmt. Gegebenenfalls sollte die Versicherungssumme in Höhe und Form an den Betrieb angepasst werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...