Berufsunfähigkeitsversicherung Hartz IV und Erwerbsminderungsrente

Wie wichtig eine Berufsunfähigkeitsversicherung sein kann lässt sich an der Höhe der vollen Erwerbsminderungsrente festmachen allerdings gibt es bei Bezug von Hartz IV und einer privaten BU Rente auch Nachteile.

Anzeige / Inserat

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist sicherlich unbestritten eine sehr wichtige Versicherung. Wird man auf Dauer krank und kann dadurch nicht mehr oder nur sehr wenig arbeiten kann ein sozialer Abstieg drohen. Allerdings wird bei Bezug von Hartz IV auch eine Berufsunfähigkeitsrente angerechnet. Für gesetzlich versicherte Arbeitnehmer, die nach dem 2.1.1961 geboren sind gibt es nur dann eine volle Erwerbsminderungsrente wenn man weniger als 3 Stunden arbeiten kann. Kann man zwischen 3 und 6 Stunden noch arbeiten gibt es nur eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung.

Höhe der Erwerbsminderungsrente

Die Höhe der Erwerbsminderungsrente bei einem Bruttoeinkommen von 2.000 Euro liegt in den alten Bundesländern bei etwa 750,– Euro monatlich und dies ist wohlgemerkt die volle Erwerbsminderungsrente wenn man nicht mehr als 3 Stunden arbeiten kann. Die teilweise Erwerbsminderungsrente (zwischen 3 und 6 Stunden) ist gerade mal die Hälfte also 375,– Euro monatlich.

Verweisung und Nachversicherungsgarantie

Wenn man sich für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung interessiert sollte man auf die abstrakte Verweisung achten, da in diesem Fall der berufsunfähige auch auf andere Berufe verwiesen werden kann, was unter Umständen zum Beispiel bedeuten kann dass ein Facharbeiter dann als Nachtwächter arbeiten müsste. Schließt man eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab muss man keine Angst haben dass die private BU Rente auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente angerechnet wird. Auch bei Bezug von Arbeitslosengeld wird die private BU Rente nicht angerechnet.

Nachteil BU-Versicherung

Der Nachteil einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Anrechnung bei Leistungen, die an die Bedürftigkeit gekoppelt sind, wie beispielsweise Hartz IV. Da wird auch die Rente aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung zum Einkommen dazu gezählt und mindert die Sozialleistungen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...