Berufsunfähigkeitsversicherung – Annahmepflicht für Versicherungen gefordert

Für die Berufsunfähigkeitsversicherung hat ein ehemaliger Ombudsmann die Annahmepflicht für Versicherungen gefordert.

Anzeige / Inserat

Interessanter Aspekt mit der Forderung einer Annahmepflicht für Versicherungen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Der ex Versicherungsombudsmann Wolfgang Römer hat sich dafür ausgesprochen, damit auch Kunden die heute abgelehnt werden eine Chance haben, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen.

Nur noch sehr eingeschränkte Hilfe

Seit dem Jahr 2001 ist es für alle nach 1961 geborene von der gesetzlichen Seite die Hilfe sehr eingeschränkt worden. Wer Erwerbsunfähig wird aber noch mehr als 6 Stunden in einem anderen Beruf arbeiten kann bekommt keine Erwerbsminderungsrente, kann er in irgendeinem Beruf noch zwischen 3 und 6 Stunden arbeiten gibt es nur die halbe Erwerbsminderungsrente und nur wer weniger als 3 Stunden in allen Berufen arbeiten kann bekommt die volle Erwerbsminderungsrente.

Für viele ist es unmöglich sich zu versichern

Weil die Absicherung in diesem Bereich so eminent wichtig ist, hat Wolfgang Römer auch bei der Tagung des Bundes der Versicherten dafür plädiert dass die faktische Unmöglichkeit sich gegen die Berufsunfähigkeit zu versichern, beseitigt wird. Wer einmal psychische Probleme hatte oder Diabetes hat, braucht überhaupt keinen Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung auszufüllen, weil er so oder so abgelehnt wird.

Pflichtversicherung gegen Berufsunfähigkeit

Bei der Diskussion darum wird auch immer mal eine Pflichtversicherung für die Berufsunfähigkeitsversicherung erwähnt aber so etwas kann laut Römer nur funktionieren wenn es gleichzeitig einen Kontrahierungszwang gibt. Ein Kontrahierungszwang bedeutet dass eine Versicherung alle interessierten Kunden nehmen muss egal welche Krankheiten vorliegen. Dabei wird auch noch darüber gesprochen dass die Beiträge dafür begrenzt werden müssen. Allerdings dürfte es bei diesem doch frommen Wunsch einiger bleiben, denn die Versicherungen werden sicherlich sich gegen solches vehement wehren. Was dann schlussendlich dabei herauskommt hat man bei der Krankenpflichtversicherung mit dem Basistarif gesehen, denn dieser ist so teuer bei schlechten Leistungen, das ihn kaum einer haben will.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...