Berufsunfähigkeitsversicherung am Nettoeinkommen orientieren

Die Höhe der Rente bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sollte sich am Nettoeinkommen orientieren.

Anzeige / Inserat

Abgesehen davon dass viele überhaupt keine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen, ist es wichtig die richtige Höhe der Rente gemessen am Nettoeinkommen zu wählen. Berufsunfähigkeitsversicherungen werden oft abgelehnt weil bei dieser Versicherung genau geprüft wird wer versichert wird. Deshalb ist es wichtig über einen Fachberater gleich mehrere Anfragen an die Versicherer gleichzeitig abzuschicken, damit die Chance größer ist einen Vertrag zu bekommen.


Mehrere Anfragen auf einmal losschicken

Wird nämlich die erste Anfrage abgelehnt ist es gut möglich dass andere BU Versicherer diese Ablehnung einfach übernehmen ohne selber zu prüfen. Wichtig ist es bei der Wahl für die Berufsunfähigkeitsversicherung einen Makler einzuschalten, der alle Berufsunfähigkeitsversicherungen vermitteln kann und nicht nur eine oder wenige Versicherungen. Absolut wichtig ist die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente, denn viele die eine BU abgeschlossen haben eine viel zu niedrige Rente gewählt, durchschnittlich liegen die Renten unter 500 Euro im Monat.


Berufsunfähigkeitsversicherung am Nettoeinkommen orientieren

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente kann man zwar am Nettoeinkommen festmachen aber dies dürfte für viele dann doch zu teuer sein aber als Maßstab sollte man das Nettoeinkommen schon nehmen. Man sollte darauf achten dass der Vertrag eine Nachversicherungsgarantie enthält, wo man bei besonderen Anlässen wie Geburt, Hochzeit oder anderen Anlässen die Berufsunfähigkeitsrente anpassen kann.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...