Beitrag zu hoch – private Krankenversicherung

Manche Krankenkassen erhöhen den Beitrag fast jedes Jahr und langsam wird der Beitrag zu hoch in der privaten Krankenversicherung, doch Privatversicherte haben Möglichkeiten um was zu tun wenn die Beitragserhöhung zu stark ausfällt.

Anzeige / Inserat

In der letzten Zeit und wohl auch in Zukunft muss damit gerechnet werden dass die private Krankenversicherung teurer wird. Für viele Privatversicherte ist inzwischen der Beitrag zu hoch und sie müssen was tun, nur welche Möglichkeiten haben Privatversicherte?

Sie können in den Basistarif ihrer Gesellschaft wechseln. Dieses Produkt ist bei allen Assekuranzen gleich: Die Kunden erhalten dort im Wesentlichen dieselben Leistungen wie ein Kassenpatient. Entsprechend darf der Tarif maximal so viel kosten wie der Höchstbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung, derzeit also rund 570 Euro monatlich.

Standardtarif oder Basistarif mit der GKV vergleichbar

Die sicherlich erste Maßnahme sollte das Gespräch mit der eigenen Krankenversicherung sein ob dort ein anderer Tarif angeboten wird, der günstiger ist als der momentane Tarif. Für bestimmte Personen ist es auch möglich in den Standardtarif oder in den Basistarif zu wechseln.

Standardtarif

Der Standardtarif hat in der PKV eine so bezeichnete soziale Schutzfunktion. Der Tarif ist eigentlich für Altkunden ab dem 65 Lebensjahr gedacht oder für Privatversicherte die zuvor schon 10 Jahre in der privaten Krankenversicherung versichert waren und mindestens das 55. Lebensjahr vollendet haben. Der Standardtarif ist von den Leistungen mit denen der gesetzlichen Krankenversicherung vergleichbar. Dies bedeutet nicht dass die Leistungen identisch sind sondern nur dass sie nahezu übereinstimmen müssen. Der Standardtarif darf nicht mehr kosten als der Höchstbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung (rund 590 Euro monatlich) und wird in der Regel auch darunter liegen durch die Altersrückstellungen.

Basistarif
Der Basistarif ist bei allen Versicherungsunternehmen identisch und bietet auch Leistungen im gesetzlichen Rahmen. Auch dieser Tarif darf nicht mehr kosten als der Höchstbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung. Auch im Basistarif mindern die bhisher angesparten Altersrückstellungen den Beitrag. Hilfsbedürftige Personen (nachweisen das Beitrag nicht aufgebracht werden kann) können bei der Krankenversicherung einen Antrag auf Halbierung des Beitrags einreichen. Für alle die selbst diesen Beitrag nicht mehr bezahlen können, besteht noch die Möglichkeit beim Sozialamt einen Zuschuss (maximal 125 Euro) zu beantragen.

Der Vorteil des Standardtarifs gegenüber dem Basistarif ist bei Ehepaaren die Deckelung des Beitrags auf 150 Prozent des Höchstbeitrags zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Wechsel in eine andere private Krankenversicherung

Wer aber unbedingt von seiner Krankenkasse weg will, dem bleibt nichts anderes als zu einer anderen privaten Krankenversicherung zu wechseln. Wichtig ist dabei einen Leistungsvergleich vorzunehmen. Die neuen Programme der Fachberater können die Leistungen vergleichen und auch gegenüberstellen. Neben dem was üblicherweise verglichen wird sollte man auf alle Fälle noch auf die Kennzahlen der neuen Versicherung achten, denn diese geben dem Laien ein wenig Auskunft darüber wie das Unternehmen wirtschaftet, was schlussendlich nicht unwichtig ist wenn Beitragserhöhungen anstehen.

Was sind Kennzahlen?

Kennzahlen können normalerweise eine Aussage treffen wie die Krankenversicherung in der Vergangenheit gearbeitet bzw. gewirtschaftet hat. Beispiele für Kennzahlen der privaten Krankenversicherung sind:
EK = Eigenkapital – Quote
SA = Schaden – Quote
VK = Verwaltungskosten – Quote
AK = Abschlusskosten – Quote
NV = Nettoverzinsung
ÜV = Überschussverwendung
RZ = RFB-Zuführungsquote
RB = Rückstellungen für Beitragsrückerstattung (erfolgsabhängig)

Nicht zuletzt wegen den Kennzahlen ist eine Beratung mit einem Experten notwendig, denn wer nicht täglich mit diesen Dingen zu tun hat, tut sich schwer das alles zu verstehen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...